Herne, Bonn und Ahlen zeigen Werke von Rudolf Knubel

Malereien und Skulpturen

"Mit den Augen denken" nennt sich die dem Künstler Rudolf Knubel gewidmete Retrospektive, die als Kooperationsprojekt der Flottmann-Hallen Herne, des Kunstmuseums Ahlen und des LVR-Landesmuseums Bonn realisiert wird. "Die Dreiteilung der Gesamtschau war eine Notwendigkeit, um das gesamte Spektrum des Künstlers überhaupt darstellen zu können", erklärt Jutta Laurinat, die Ausstellungsleiterin der Flottmann-Hallen.

HERNE

, 13.01.2017, 14:54 Uhr / Lesedauer: 1 min
Herne, Bonn und Ahlen zeigen Werke von Rudolf Knubel

Der Künstler Rudolf Knubel vor den 28 „Exerzitien“.

Während das Bonner Museum Knubels Fotografien erst im Frühjahr 2017 präsentieren wird, laufen zeitgleich die Schauen in Ahlen und Herne, die sich Malereien, Arbeiten auf Papier und skulpturellen Werken Knubels widmen.

Anstoß für das groß angelegte Ausstellungsprojekt war der Wunsch von Jutta Laurinat, Arbeiten eines weiteren Mitglieds der Künstlergruppe B1 in Herne zu zeigen.

Ein adäquates Gesicht für das Ruhrgebiet

Das Kollektiv, das sich 1969 um Helmut Bettenhausen gegründet hat, hatte sich auf die Fahnen geschrieben, dem Ruhrgebiet ein adäquates ästhetisches Gesicht zu verleihen.

Ebenso wie Rolf Glasmeiser, Günter Tollmann und andere Mitglieder der Gruppe schuf Rudolf Knubel Arbeiten, die die zeitgenössische Kunst im öffentlichen Raum bundesdeutscher Städte mitdefinierte. So sind seine 1968 entstandenen Aluminiumsäulen "Faber" ebenso im Stadtbild von Marl und Münster wie auch Berlin zu finden.

Exakt komponiertes Zusammenspiel

Vier der Säulen gehören zur Schau der Flottmann-Hallen. Knubels Arbeiten lassen sich in Zyklen fassen, allen gemein ist, dass Farben, Formen und Anordnungen die Hauptrolle spielen. Im exakt komponierten Zusammenspiel schaffen sie Dynamik.

Konkret erfahrbar wird das zum Beispiel in den 56 Blättern seiner "Exerzitien", von denen 28 in Herne zu sehen sind. Im schwarzen Streifenraster versetzt Knubel Farben in Bewegung, lässt sie heller und dunkler vor und hinter dem Raster erscheinen.

Lesen Sie jetzt