Hinter diesem Facebook-Pseudonym verbarg sich jahrelang Prinz Harry

Prinz Harry

Eigentlich ist es Mitgliedern des britischen Königshauses untersagt, private Social-Media-Accounts zu besitzen. Doch Prinz Harry scheint in jungen Jahren offenbar dafür eine Möglichkeit gefunden zu haben.

London

31.05.2020, 18:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Prinz Harry scheint in jungen Jahren offenbar eine Möglichkeit gefunden zu haben, sich online zu verbinden.

Prinz Harry scheint in jungen Jahren offenbar eine Möglichkeit gefunden zu haben, sich online zu verbinden. © picture alliance/dpa

Sein Name ist Wells. Spike Wells. Unter diesem Pseudonym soll Prinz Harry (35) jahrelang einen privaten Facebook-Account gepflegt haben. Und das, obwohl das Führen privater Social-Media-Accounts Mitgliedern des britischen Königshauses streng untersagt ist.

Zwischen 2008 und 2012 soll Spike Wells alias Prinz Harry besagten Social-Media-Account genutzt – und fleißig Fotos von sich und seiner damaligen Langzeitfreundin Chelsy Davy (34) gepostet haben. Mit Chelsy war Prinz Harry von 2004 bis 2011 liiert.

Der Wohnort von Spike Wells? Botswana!

Neben allerlei privaten Fotos, die der Prinz auf dem Account hochgeladen haben soll, gab Prinz Harry als Heimatort die Stadt Main in Botswana an. Zusammen mit Chelsy hatte der Royal-Aussteiger die Stadt 2007 besucht – und auch mit seiner jetzigen Ehefrau Meghan (38) verbrachte Harry den ersten Urlaub in dem Ort.

Auch für das Pseudonym Spike Wells könnte es eine simple Erklärung geben. Denn „Spike“ lautet angeblich einer von Harrys Spitznamen, den er von Freunden und Familienmitgliedern wegen seiner damaligen Stachelhaare verliehen bekam. „Wells“ könnte eine Ableitung seines royalen Titels sein – immerhin war der Duke of Sussex einst der Prinz von Wales.

Rund 400 Personen zählte Spike Wells damals zu seinen digitalen Facebook-Freunden. Als Interesse gab der Auswanderer, der inzwischen mit seiner Frau Meghan und Sohn Archie in Los Angeles lebt, „alle Sportarten“ an. Darüber hinaus soll der Prinz regelmäßig sein Profilbild geändert haben.

Lesen Sie jetzt