Hobby-Künstler mit Hammer und Meißel

Bildhauer-Treff

MENGLINGHAUSEN Hammer, Meißel, Flex und Pressluft – an der Menglinghauser Straße 25 wird gearbeitet. Nichts Neues in dem Steinmetz- und Steinbildhauerbetrieb von Olaf Kniola. Aber in dieser Woche entsteht dort Kunst.

von Von Julia Gaß

, 23.07.2009, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bildhauer Elisabeth Berger, Pit Clausmeyer, Antonia Mahl, Sabine Klemp und Andrzej Irzykowski (von links) haben fünf Tage lang ihre Ideen in Stein gehauen.

Die Bildhauer Elisabeth Berger, Pit Clausmeyer, Antonia Mahl, Sabine Klemp und Andrzej Irzykowski (von links) haben fünf Tage lang ihre Ideen in Stein gehauen.

„Das ist nicht selbstverständlich in einem laufenden Betrieb“, freut sich Sabine Klemp. Ein paar Meter neben ihrem Arbeitsplatz werden Grabsteine gehauen. Die Nähe zu den Künstlern suchen auch immer wieder Steinbildhauergesellin Antonia Mahl und Auszubildender Stefan Schütte.

Antonia Mahl fertigt bei Kniola auch Skulpturen für Gräber und Gärten – zurzeit einen Hund nach einem Foto. „Ich lerne bei diesem Bildhauer-Treff wahnsinnig viel. Von der Pike auf, all die Bearbeitungstechniken. Und den Respekt vorm Stein“, sagt Pit Clausmeyer. Mit Kindern hat er schon gearbeitet, „ich bin Hobby-Bildhauer“, sagt der Löttringhauser bescheiden.

Schlagworte: