Hoffen auf "Richies" wertvolle Tore

Aydin fällt aus

Mehr denn je muss sich der VfL Bochum im Kampf um den Klassenerhalt an den letzten fünf Spieltagen der Saison 2013/14 auf seinen Stürmer Richard Sukuta-Pasu verlassen.

BOCHUM

07.04.2014, 16:25 Uhr / Lesedauer: 2 min
Nicht viele, aber wichtige Tore schießt Richard Sukuta-Pasu (Mitte) für den VfL Bochum.

Nicht viele, aber wichtige Tore schießt Richard Sukuta-Pasu (Mitte) für den VfL Bochum.

Die Befürchtungen in Bezug auf die Verletzung seines Teamkollegen Mirkan Aydin bestätigten sich am Montagvormittag. Aydin, der am Sonntag im Auswärtsspiel beim 1. FC Kaiserslautern in der ersten Halbzeit ausgewechselt werden musste, zog sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu und muss voraussichtlich drei Wochen pausieren. Mirkan Aydin hatte sich am Montag einer Kernspintomographie unterzogen, die endgültige Gewissheit über die Schwere der Verletzung lieferte. Im schlimmsten Fall ist die Saison für den VfL-Angreifer bereits beendet.

Bleiben als nominelle Stürmer aktuell nur Richard Sukuta-Pasu und Sven Kreyer übrig, wobei für Kreyer, der zwischen den Profis und der U23-Mannschaft pendelt, zunächst einmal der Platz auf der Bank reserviert ist. Auch wenn Sukuta-Pasus Trefferquote nach 29 Spieltagen mit fünf Toren recht überschaubar ist, kann der 23-Jährige für sich beanspruchen, wichtige Treffer für den VfL erzielt zu haben. Mit den entscheidenden Toren bei den jeweiligen 1:0-Siegen gegen Cottbus, Köln und Aue sowie dem Tor vom Sonntag auf dem Betzenberg hat er dem VfL eminent wichtige zehn Punkte auf das Konto geschossen. "Ich habe zwar noch nicht viele Tore geschossen, aber einige wichtige. Auch das ist etwas Besonderes", meinte Richard Sukuta-Pasu noch am Sonntag im Anschluss an das Spiel. Ärgerlich war der Stürmer nur darüber, dass sein erstes Tor auf dem Betzenberg nicht zu drei Punkten reichte.

Vertrag in Kaiserslautern

Ob Richard Sukuta-Pasu auch über das Saisonende hinaus für den VfL Bochum auflaufen wird, ist zurzeit noch offen. Der 23-Jährige steht noch bis 2015 beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag, der an Sukuta-Pasus Auftritt am Sonntag wenig Freude gehabt haben dürfte. "Richie", wie er hier genannt wird, hat zwar schon Interesse an einer Verlängerung beim VfL signalisisiert, vermutlich dürften aber die Ablöseforderungen des 1. FC Kaiserslautern für die Bochumer kaum zu erfüllen sein.

Weitere Blessuren

Neben Mirkan Aydin zogen sich weitere VfL-Kicker auf dem Betzenberg mehr oder weniger schwere Blessuren zu, die aber für das nächste Heimspiel gegen Energie Cottbus keine Auswirkungen haben dürften. Piotr Cwielong (Oberschenkelprellung), Jonas Acquistapace (Sprunggelenkprellung) und Patrick Fabian (Bluterguss unter dem Zehennagel) werden nach kurzen Pausen in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und für das wichtige Spiel gegen Cottbus zur Verfügung stehen.

 

 

Lesen Sie jetzt