Hoffmann und Campe

Hoffmann und Campe

Ingrid Kaltenegger

Das Glück ist ein Vogerl

Was für ein schönes Buch: Der Österreicherin Ingrid Kaltenegger gelingt mit „Das Glück ist ein Vogerl“ ein herrlich leichter und amüsanter Roman, der niemals in Klamauk umschlägt. Von Andreas Schröter

Petra Reski

Bei aller Liebe

In Palermo wird ein deutscher Staatsanwalt ermordet aufgefunden. Der Täter: angeblich ein aus Afrika stammender Transvestit. Von Beate Rottgardt

Als er 1961 im Senegal geboren wurde, ahnte Karamba Diaby natürlich nicht, dass er 2013 für die SPD in den Deutschen Bundestag einziehen würde. Gewählt wurde er in Halle/Sachsen-Anhalt, wo er schon 2009 Von Beate Rottgardt

500 Jahre Reformation - Martin Luther ist derzeit in aller Munde. Doch wie war der berühmte Reformator eigentlich als Kind, wie wuchs er auf, was beeinflusste ihn? Darüber hat Asta Scheib ein sehr lesenswertes Von Beate Rottgardt

Ein idyllisches Wochenende in einem alten Schloss in Brandenburg - so hatte es sich Jung-Unternehmer Patrick gedacht, als er mit seiner Verlobten Laura, einer erfolgreichen Journalistin, in seinem schicken Von Beate Rottgardt

Die junge Jüdin Jet versucht während der Nazizeit in den Niederlanden zu überleben, als Hausmädchen im Amsterdamer Vorort Haarlem. Auch ihren jüdischer Freund versteckt sie im Keller. Doch dann wirft Von Beate Rottgardt

William Giraldi

Wolfsnächte

In seinem literarischen Debüt hat US-Autor "Busy Monsters" auf den Weg geschickt (das Buch ist noch nicht auf Deutsch erschienen). In seinem deutschsprachigen Debüt lässt der 33-Jährige seinen Helden Von Julia Gaß

Siegfried Lenz

Der Überläufer

Länger als ein halbes Jahrhundert hat das Manuskript zum Roman "Der Überläufer" von Siegfried Lenz unveröffentlicht in der Schublade gelegen. Anderthalb Jahre nach dem Tod des Autors ist das Werk aus Von Julia Gaß

Siegfried Lenz

Das Wettangeln

Bis kurz vor seinem Tod vor fast einem Jahr hat Siegfried Lenz an seiner Erzählung "Das Wettangeln" geschrieben. Zum ersten Todestag ist die Kurzgeschichte als letztes Geschenk des großen Erzählers an Von Julia Gaß

Um Gewalt und Mord an einer Afrikanerin ging es schon in Ulrich Wickerts letztem Krimi "Das marokkanische Mädchen". Der neue Fall von Jacques Ricou führt in "Das Schloss in der Normandie" und nach Äquatorialguinea. Von Julia Gaß

Favel Parrett

Der Himmel über uns

Für viele 16-jährige Mädchen gibt es Spannenderes als auf einem Frachter anzuheuern und mit einem Seemann über die Weltmeere zu schippern. Für Isla nicht. Von Julia Gaß

Tuomas Kyrö

Kunkuu

Mit "Hase und Bettler" hatte der finnische Autor Tuomas Kyrö einen wunderbar komischen Roman geschrieben. Sein neuestes Werk "Kunkku" sprudelt ebenfalls über vor abstrusen Ideen.

Christopher Isherwood

A Single Man

Zum Klassiker ist mittlerweile der 1964 erstmals veröffentlichte Roman "A Single Man" von Christopher Isherwood geworden. Zu diesem Status hat sicherlich auch der gelungene gleichnamige Film aus dem Jahre Von Andreas Schröter

Patricia Cornwell

Blendung

Irgendwie reicht's jetzt. Kay Scarpetta sollte ein Sabbatjahr nehmen, wenn nicht vielleicht sogar ganz aus dem Berufsleben ausscheiden. Und am besten nimmt sie ihre millionenschwere Nichte Lucy, diese

Siegfried Lenz

Die Leute von Hamburg

Dieses Buch ist ein kleiner Schatz. Das Vermächtnis von Siegfried Lenz. "Die Leute von Hamburg" erschien am Tag nach seinem Tod, zwischenzeitlich war es bereits vergriffen. Von Julia Gaß

Es war eine große Liebe. Auch wenn sich Bergsteiger Ashley und die kapriziöse Imogen nur ein paar Tage lang kannten. Und doch vermachte Ashley der jungen Frau sein gesamtes Vermögen.

Einen eher mittelmäßigen Kriminalroman liefert Ullrich Wickert mit "Das marokkanische Mädchen", dem fünften Teil seiner Reihe um den Pariser Richter Jacques Ricou.