Hombrucher Marktplatzfest mit zwei Hammerschlägen eröffnet

HOMBRUCH Drei Tage lang - bis Sonntag (8.6.) - bietet das am Freitag eröffnete 9. Hombrucher Marktplatzfest der Webegemeinschaft Hombruch ein volles Programm für die Familie.

von von Jens Lukas

, 06.06.2008, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bezirksbürgermeister Ulrich Steinmann (links/SPD) und sein Stellvertreter Hans Semmler (2.v.l.) eröffneten das Marktplatzfest.

Bezirksbürgermeister Ulrich Steinmann (links/SPD) und sein Stellvertreter Hans Semmler (2.v.l.) eröffneten das Marktplatzfest.

Hans Semmler (CDU) hat Wort gehalten. Nach der Eröffnungsrede von Bezirksbürgermeister Ulrich Steinmann (SPD) löste der stellvertretende Bezirksbürgermeister (und gelernte Brauer) die Aufgabe beim Fassanstich souverän – mit den zuvor angekündigten zwei Hammerschlägen.Fahrgeschäfte gestürmt Zu diesem Zeitpunkt hatten rund 60 Kinder und Jugendliche zum Auftakt des Hombrucher Marktplatzfestes nach dem Motto „Schulranzen in die Ecke – und ab auf die Kirmes“ die Fahrgeschäfte auf der Harkortstraße gestürmt. 

Und werden am Samstag die Bungee-Sprunganlage bevölkern, während das Duo „Herbstzeitlos“ für die musikalische Unterhaltung sorgt.  Verkaufsoffener Familien-Sonntag    Für den verkaufsoffenen Familien-Sonntag von 13 bis 18 Uhr hat die Werbegemeinschaft Hombruch als Gastgeber die Band „Chris and the poor boys“ gewonnen – bis um 20 Uhr die Übertragung dem EM-Spiels Deutschland gegen Polen angepfiffen wird.  Dazu wird auf der Bühne eine 4 Mal 3 Meter große Projektionsleinwand aufgebaut, so Günter Hunkemöller , der Vorsitzende der Werbegemeinschaft.  

 Wochenmarkt-Fläche  verlegt Am Samstag (7.6.) wird der Wochenmarkt in die Domänenstraße und den oberen Teil der Harkortstraße (zwischen Domänenstraße und Behringstraße) verlegt.