Hordel gleicht 0:2 aus, um dann doch noch zu verlieren

Westfalenliga 2

Die DJK TuS Hordel musste dem FC Iserlohn nach 90 Minuten den Vortritt lassen. Die Gäste aus dem Sauerland setzten sich an der Hordeler Heide mit 3:2 (1:0) durch.

HORDEL

von Von Martin Jagusch

, 01.06.2014, 18:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hordel gleicht 0:2 aus, um dann doch noch zu verlieren

U 19-Akteur Fabio Kontny (li.) zeigte trotz der Hordeler Niederlage ein gelungenes Startelf-Debüt.

Von Beginn an entwickelte sich eine flotte Partie, die von defensiver Sorglosigkeit auf beiden Seiten geprägt war. Immer wieder gab es Möglichkeiten vor den beiden Toren. Aber während Ron Berlinski und Dustin Hoffmann ihre klaren Möglichkeiten nicht nutzen konnten, verwertete Kingsley Nweke gleich die erste Iserlohner Chance zur Führung. U 19-Spieler Fabio Kontny, der ein durchaus gelungenes Westfalenliga-Debüt in der Startformation feierte, schoss wenig später knapp am langen Pfosten vorbei. Pech dann mit dem Pausenpfiff, als ein Schuss von Philipp Severich vom Innenpfosten zurück ins Feld sprang. Als ein Stellungsfehler von Marlon Otterstein nach 64 Minuten das 0:2 begünstigte, schien die Begegnung entschieden. Aber urplötzlich schlugen die Grün-Weißen zurück. Nach 68 Minuten traf Dustin Hofmann nach Rückpass von Ron Berlinski zum Anschluss. Keine 60 Sekunden später landete ein Schuss von Patrick Rudolph zum Ausgleich im Iserlohner Tor. Hordel besaß nun alle Trümpfe. Aber Abstimmungsprobleme in der Hordeler Hintermannschaft im Anschluss an eine Standardsituation waren nach 80 Minuten Wegbereiter zum Gäste-Sieg. "Wir haben zu viele Chncen ausgelassen. Wir standen vier Mal alleine vor dem Iserlohner Schlussmann, ohne einen Treffer zu erzielen", so Trainer Marcus Himmerich.Julian Stöhr kommt Unterdessen haben die Grün-Weißen einen weiteren Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Mittelfeldspieler Julian Stöhr wechselt zur kommenden Spielzeit vom DSC Wanne-Eickel an die Hordeler Heide.DJK TuS Hordel: Kampschäfer, Otterstein, Severich, Kontny (68. Debski), Sell, Berlinski (86. Siekiera), Hoffmann, Büscher, P. Rudolph, Stahmer, Dragicevic.Tore: 0:1 (13.) Nweke, 0:2 (64.) Szymaniak,1:2 (68.) Hoffmann, 1:2 (69.) P. Rudolph, 2:3 (80.) Schattling.

Lesen Sie jetzt