Horst Müller Baß

Horst Müller Baß

Von Mozart bis zum Steigerlied, vom Bach über Liszt bis zu orientalischen Klängen - so groß ist die Bandbreite gewesen beim Konzert zum 50. Geburtstag der Musikschule Lünen. Eigentlich hätte das Konzert

Aus Sicht der Lüner SPD wurde genug geredet und geprüft: Soll das Freibad Cappenberger See nun eine Traglufthalle bekommen oder nicht? Die Sozialdemokraten drängen auf eine Entscheidung. Nicht allen Fraktionen Von Peter Fiedler

Mit dem neuen Bericht zur sozialen Lage werden die Lüner Stadtteile zum ersten Mal mit einem einzigen Wert vergleichbar: Dem Sozialindex. Der zeigt, wo die Situation sich verbessert – und wo nicht. Wir Von Marc Fröhling

Im Zuge der Diskussion um fehlende Kita-Plätze in Lünen regt die Grünen-Fraktion die Einrichtung von "Kinderstuben" an. Über das besonderes wohnortnahe Betreuungsangebot für Kinder im Alter von 1 bis Von Magdalene Quiring-Lategahn

Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt – einen Tag nach Herbstanfang? Bei der Stadtverwaltung und den Schaustellern auf jeden Fall. Nach viel Kritik gibt es nun neue Ansätze. Einheitlicher, schöner, heller Von Britta Linnhoff

Am Mittwoch startet vor dem Amtsgericht Lünen der Prozess gegen den ehemaligen Technischen Beigeordneten der Stadt, Matthias Buckesfeld. Damit startet die nächste Runde in der sogenannten „Knöllchen-Affäre“, Von Marc Fröhling

Mehr als 30 Vereine und Organisationen sorgen am Samstag, 13. Mai, für ein buntes Treiben in der Lüner Innenstadt. Das Multikulturelle Stadtfest „wird sichtbar machen, wie bunt Lünen ist“, freut sich

Konzept der Lüner Kulturverwaltung

56.000 Euro für Weihnachtsmarkt-Beleuchtung?

Leuchtende Sterne sollen auf dem nächsten Lüner Weihnachtsmarkt für mehr Stimmung und ein schöneres Ambiente sorgen. Diesen Vorschlag machte die Kulturverwaltung am Mittwoch dem Kulturausschuss. Die Kosten Von Beate Rottgardt

140 Nachwuchsmusiker in zehn Ensembles: Die Musikschule Lünen hatte am Dienstag zum "Großen Konzert" eingeladen - und dabei konnten die Zuschauer feststellen, dass die Ankündigung nicht nur bezogen auf Von Diethelm Textoris

Schwimmzeiten sind knapp in Lünen, vor allem im Winter. Deshalb sollte die Verwaltung überprüfen, wie das Freibad Cappenberger See möglicherweise überdacht werden kann. Jetzt gab es im Ausschuss einen Von Marc Fröhling

Statt mit bis zu neun Personen in Klassenräumen der früheren Kielhornschule in Lünen-Süd unterkommen zu müssen, sollen Flüchtlinge dort in Zukunft „mit Wohnungscharakter“ leben können. So ist es im Grundsatz Von Peter Fiedler

Es gibt viele gute Ideen zur Gestaltung eines attraktiven, besucherfreundlichen Weihnachtsmarktes 2017 in der Lüner Innenstadt. Doch welche davon sind angesichts (noch) fehlender Gelder realisierbar? Von Torsten Storks

Ein großartiger Psychothriller, ein emotionaler Abschied und ein neues Gesicht – beim Berlinale-Empfang des Lüner Kinofestes am Montagabend in den Hackeschen Höfen war viel los. Und auch lokale Prominenz Von Beate Rottgardt

Sinkende Leserzahlen, schlechte Aufenthaltsqualität und kaum Personal – die Aussichten für die Zukunft der Lüner Stadtbücherei sind nicht rosig. Gemeinsam mit der Politik suchten die Verantwortlichen Von Beate Rottgardt

Am Lüner Weihnachtsmarkt 2016 gab es viel Kritik - umso entschlossener ist man bei der Stadt, für 2017 eine bessere Lösung zu finden. Um den Stand der Planungen ging es in dieser Woche im Ausschuss für Von Beate Rottgardt

Die Stadt Lünen erhält bis 2020 9,7 Millionen Euro für seine Schulen. Bessere Ausstattung mit Internet und anderer Technik, dringend notwendige Plätze im Offenen Ganztag (Ogata), Sanierung von Toiletten Von Torsten Storks

Dass es mit dem Weihnachtsmarkt 2016 in Lünen schwierig werden würde, war klar. Zu groß sind die Einschränkungen durch die Baustelle auf dem Marktplatz. Viele Händler sind jetzt froh, dass der Markt überhaupt Von Marc Fröhling

In der öffentlich und kontrovers diskutierten Debatte um eine mögliche Neuausrichtung des Lüner Kultur- und Aktionszentrums (Lükaz) an der Kurt-Schumacher-Straße, die mit der Absetzung des Ex-Chefs Martin Von Torsten Storks

Ein Blick in den Kulturkalender, in die Veranstaltungshinweise von Vereinen und Verbänden und natürlich in unseren eigenen Redaktionskalender zeigt: Lünen hat in der kommenden Woche viel zu bieten. Was

Kultur- und Bildungseinrichtung

Neues Konzept für Persiluhrpassage wird teurer

Der nächste Schritt in Richtung Kultur- und Bildungseinrichtung in der Persiluhrpassage ist gemacht – eine Mehrheit stimmte im Kulturausschuss am Dienstagabend dafür, dass die Stadt Fördergelder beim Land beantragt. Von Beate Rottgardt

Das von Schuldezernent Horst Müller-Baß und der Schulverwaltung für die Sitzung des Bildungsausschusses am Donnerstag angekündigte Ogata-Konzept zur Schaffung dringend notwendiger Plätze lässt auf sich Von Torsten Storks

Zuletzt gab es eine Diskussion darüber, wie das Lüner Kulturzentrum Lükaz sich vom Konzept her aufstellen soll: weiter als Veranstaltungsort mit Partys und Bands oder mehr als Jugendzentrum. Jetzt tauchte Von Marc Fröhling

Suche für Chef-Nachfolger beginnt

Stadt: Lükaz soll nicht reines Jugendzentrum sein

Viel Rauch um nichts? Bei einem Ortstermin der Fraktion GFL verwiesen die Verantwortlichen der Stadt Lünen alle Gerüchte um eine geplante Neuausrichtung des Lükaz ins Reich der Fabeln. Unterdessen sucht

"Es geht darum, jemanden abzusägen, der sich nicht den Mund verbieten lässt." Angelika Madsack redet Klartext. Sie ist die Frau von Martin Raudszus , der seit der vergangenen Woche nicht mehr der Leiter Von Britta Linnhoff

Im zweiten Anlauf hat er es geschafft: Erster Beigeordneter Horst Müller-Baß ist Donnerstagabend vom Rat für eine weitere Amtszeit von acht Jahren wiedergewählt worden. In geheimer Abstimmung vereinte Von Peter Fiedler

Unbekannte haben am späten Samstagabend offenbar auf eine Flüchtlingsunterkunft in Lünen-Süd geschossen – davon zeugt ein Loch in einer Fensterscheibe des ehemaligen Schulgebäudes. Verletzt wurde niemand. Von Marc Fröhling

Naturfotografen aus 18 Nationen machen sich auf den Weg nach Lünen – zum 24. Mal findet das Internationale Naturfoto-Festival der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) hier statt - mit vielen spannenden Von Beate Rottgardt

Dänischer Besuch in Lünen

Krimi-Autor Adler-Olsen im Video-Interview

„Für die schönste Stadt Deutschlands“ – dieses Kompliment hat Lünen nun schriftlich. Krimiautor Jussi Adler-Olsen schrieb diese Worte - in Englisch - am Dienstag ins Gästebuch der Stadt. In einem Video-Interview Von Beate Rottgardt

Er ist einer der Stars in der dänischen Krimi-Szene und er kommt erneut nach Lünen. Am Dienstag wird Jussi Adler-Olsen in der Lippestadt zu Besuch sein. Wann es die Möglichkeit gibt, den Autoren zu treffen

Wahlpanne in Lünen: Ein Ratsmitglied hatte bei der Wahl des Ersten Beigeordneten Horst Müller-Baß in der vergangenen Woche sein Kreuz nicht innerhalb der Wahlkabine gemacht. Deshalb musste die Stadt rechtlich Von Sabine Geschwinder, Marc Fröhling

Weil Klaus Lamczick (SPD) seine Stimme Donnerstagabend im Lüner Rat nicht geheim in der Wahlkabine abgab, muss die Wiederwahl des Ersten Beigeordneten Horst Müller-Baß (SPD) möglicherweise wiederholt Von Peter Fiedler

Die Bilanz der Veranstalter der Lünsche Mess ist positiv, trotz aller Widrigkeiten: Das Wetter war „schon fast zu gut“, die Besucherzahl mit 50.000 okay, hätte aber besser sein können. So fiel das Fazit am Sonntag aus. Von Eva-Maria Spiller

Abstimmung von Lüner Rat wohl ungültig

Drama um Wiederwahl von Erstem Beigeordneten

Mit diesem Ausgang hatte niemand gerechnet: Mit einer Mehrheit von nur einer Stimme wurde Horst Müller-Baß (SPD) am Donnerstagabend wieder zum Ersten Beigeordneten im Lüner Rat gewählt - wenig später Von Peter Fiedler

Lünen hat ein neues Café: Ein Ort, an dem Einheimische und Geflüchtete zusammensitzen können. Dort sollen Ängste und Integrationshürden abgebaut werden. Das "Neuland" wurde am Dienstag feierlich eröffnet Von Magdalene Quiring-Lategahn

Alljährlich verwandelt sich die Lange Straße in Lünen in der Weihnachtszeit zur "Sternengasse". Doch dieses Jahr ist dort kein Platz für den hiesigen Weihnachtsmarkt, denn: Der Wochen- und der Viktualienmarkt Von Torsten Storks

Die Abstimmung hat ergeben, dass die jüngste aller Lüner Lippebrücken, die im Mai eröffnete Graf-Adolf-Straße, "Salford-Brücke" heißen wird. Beim Festakt zum 50. Geburtstag der Städtepartnerschaf im Ratssaal Von Beate Rottgardt

Seit Ende Juli erreichen wöchentlich rund 30 Flüchtlinge Lünen – eine Absprache zwischen Bezirksregierung und Stadt, die getroffen und bisher gehalten wurde. Der Plan endet jedoch Ende September. Was Von Marc Fröhling

Bereits im Dezember wurde ein konkretes Konzept gesucht, jetzt steht fest: Die Persiluhr-Passage kann neuer Standort für kulturelle Bildungseinrichtungen werden. Auch ein bereits bestehendes Lüner Museum Von Britta Linnhoff

Flüchtlingsunterkünfte in Lünen

Die wichtigsten Fakten vom Anwohner-Info-Abend

Die Jugendherberge Cappenberger See wird ab der kommenden Woche zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt. Das Gebäude der ehemaligen Hauptschule Wethmar ist bereits umfunktioniert. Am Montagabend haben Von Julian Mester

In der Lüner Fußgängerzone war in den vergangenen Tagen einiges los: Die Lünsche Mess 2015 bot wieder viele Fahrgeschäfte, Stände und Programm für die Besucher. Wegen des eher schlechteren Wetters brachen Von Marc Fröhling

Lünen bekommt 120 weitere Flüchtlinge zugewiesen. Am Dienstagnachmittag rief die Stadt einen Krisenstab zusammen - den „Stab für Außergewöhnliche Ereignisse“ (SAE). Die Unterbringung war absehbar und Von Fabian Paffendorf

Eltern von 103 Lüner Kindern dürfen sich freuen: Die Stadt will ihnen Kita-Beiträge für das vergangene Kita-Jahr zurückerstatten. Das gab die Verwaltungsspitze am Donnerstag bekannt. Es geht um eine Summe Von Peter Fiedler

Die geschenkten Werke von Grafiker Hermann Nüdling werden nicht nach Lünen kommen. Der Künstler hatte seine Schenkung zurückgezogen, weil die Räume fehlten. Die Verhandlungen der Stadt mit Nüdling sind jetzt gescheitert. Von Beate Rottgardt

Interview mit Stadt-Vertretern

So ist die Situation der Flüchtlinge in Lünen

Wie viele Flüchtlinge leben in Lünen? Für wie lange? Woher kommen sie? Ist eine Zeltstadt wie in Selm-Bork denkbar oder gar ein Containerschiff als Unterbringung wie in Hamburg? Zwei Vertreter der Stadt Von Torsten Storks

Es sollte ein Geschenk für die Lüner Bürger sein. 2600 Zeichnungen, sein künstlerisches Lebenswerk, wollte der Grafiker Hermann Nüdling der Stadt vermachen, in der er 45 Jahre lebte. Jetzt zog er die Von Magdalene Quiring-Lategahn

Seit 34 Jahren bringt das Multikulturelle Stadtfest buntes Flair in die Lüner Innenstadt. In diesem Jahr nicht. Das Fest muss ausfallen, weil 8000 Euro fehlen. Die Stadt kann sie nicht bezahlen, denn Von Magdalene Quiring-Lategahn