Hund erhängte sich an seiner Kette

Tragischer Unfall

HOMBRUCH Tragisch war der Einsatz der Feuerwehr am Dienstagmorgen an der Egerstraße: Einen Hund, der sich an seiner eigenen Kette erhängt hatte, konnte sie nicht mehr retten.

16.06.2009, 11:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der angeleinte Hund war aus dem Fenster gesprungen und hat sich dabei stranguliert.

Der angeleinte Hund war aus dem Fenster gesprungen und hat sich dabei stranguliert.

Um 9.30 Uhr alarmierten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Egerstraße die Feuerwehr. Ein junger Boxer war aus einem geöffneten Fenster gesprungen und hatte sich stranguliert. Der Hund war an einer Kette in der Wohnung im ersten Obergeschoss angebunden.

Die nur kurz nach der Alarmierung eintreffenden Feuerwehrleute konnten nur noch den Tod des Boxers feststellen. Gemeinsam mit der Polizei verschafften sich die Feuerwehrleute Zugang zur Wohnung, lösten die Kette und legten den Hund vor dem Haus ab. An der Hauswand waren die Spuren des Todeskampfes deutlich zu erkennen. Die 25-jährige Mieterin der Wohnung war nicht anwesend.

Schlagworte: