Hund fällt Schafherde an

Kemnader Stausee

Mischlingshund attackiert Schafherde: Am Mittwoch, 15. Mai, geriet ein Hund am Kemnader Stausee außer Kontrolle. Er sprang über einen Elektrozaun und fiel die Herde an. Dabei trieb er ein Schaf in die Ruhr, wo dieses ertrank. Ein weiteres Tier erlitt schwere Bissverletzungen am Hals.

HEVEN

16.05.2014, 10:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf Bitten des Schäfers benutzte ein Polizeibeamter seine Dienstwaffe und erlöste das Schaf von seinem Leiden. Der Hundehalter konnte den Vierbeiner kurz danach einfangen. Anschließend suchte er einen Tierarzt auf, der den Hund einschläferte.

Schlagworte: