"Hund & Katz": Zehn Gründe für den Messebesuch

Trick-Dogs-Show

Die Messe "Hund & Katz" in den Westfalenhallen ist seit Jahren Anlaufpunkt für Haustierbesitzer und Tiere aus der ganzen Welt. Die Besucher erwartet ein Programm aus Shows, Beratung und Austausch. Highlights in diesem Jahr: Eine Hütehundevorführung und eine Weltausstellung für Katzen. Zehn Gründe, warum sich der Messe-Besuch lohnt.

DORTMUND

, 14.02.2017, 14:39 Uhr / Lesedauer: 2 min
Rund 8.000 Hunde und 800 Katzen werden in den Westfalenhallen erwartet.

Rund 8.000 Hunde und 800 Katzen werden in den Westfalenhallen erwartet.

1. Größte Hundeausstellung Deutschlands

Selten sieht man so viele Hunde, auch aus seltenen Rassen wie bei dieser größten Hundeausstellung Deutschlands. Rund 8000 Hunde aus 240 Rassen aus der ganzen Welt werden vom 19. bis 21. Mai erwartet. Es gibt also Auswahl genug, sich einen Hund auszusuchen und die Kontakte mit den Züchtern zu knüpfen. Der Veranstalter erwartet um die 45.000 Besucher. Die Messe ist an allen drei Tagen zwischen 9 und 18 Uhr geöffnet.

2. Kostenlose Hunde-Unterwasserfotos

Mitmachen mit dem Hund ist auf vielen Aktionsflächen möglich. Beim Sprung in den Hundepool stehen Taucher bereit, um kostenlose Unterwasser-Fotos von den Hunden zu schießen. Aber auch beim Mischlings-Wettbewerb, beim Hundesport Agility, Dog Dancing und Frisbee ist das Team Mensch und Hund gefragt. Bitte den gültigen Impfpass für den Hund nicht vergessen. Ohne Impfpass dürfen die Tiere das Gelände nicht betreten.

3. Großes Angebot auf 160 Ständen

Günstig einkaufen kann man an den ca 160 Ständen der Industrie. Und es gibt nichts, was es dort nicht gibt. Vom Körbchen bis zur Leine, vom Kauknochen bis zum angesagten Spielzeug ist alles dabei. Und für Katzenfreunde von der Spielangel bis zum Kratzbaum. Das Einkaufen lohnt am "Shopping Friday" (19. Mai) noch mehr, denn da kostet der Eintritt für Erwachsene ab 13 Uhr nur 9 statt 11 Euro. Alle Eintrittspreise gibt's hier.

4. Jede Menge Workshops

Informationen gibt es in Hülle und Fülle bei der Messe. Welche Workshops genau geplant sind, steht noch nicht final fest. Den Schwerpunkt werden aber Themen wie Erziehungstipps und Pflegekurs für Zähne, Ohren, Augen und Fell sein.

5. Spannende Shows 

Nicht nur Hunde und Katzen, sondern ein Pferd und Schafe werden die Besucher zu Gesicht bekommen. Schäferin Anne Krüger wird zu Pferde zeigen, wie sie mithilfe ihrer Border Collies eine Herde Schwarzhalsziegen unter Kontrolle zu bringt. Nach mehrjähriger Pause sind auch die Trick Dogs mal wieder in der Westfalenhalle zu Gast. Außer dem Auftritt bei "Hund & Katz" sind im Moment auch keine anderen Shows geplant!

Ein Einblick in das Repertoire der Trick Dogs:

6. Erstmalig: Weltausstellung und alle Veranstaltungstage für Katzen

Ein Novum gibt es dieses Jahr für Katzenbesitzer. Im Vergleich zu den Vorjahren sind 2017 alle drei Veranstaltungstage auch für Katzen geöffnet. Außerdem handelt es sich erstmalig um eine Weltausstellung. Es werden zwischen 700 und 800 Katzen erwarten.

7. Tipps von der Katzenpsychologin

Wenn Tiere krank oder alt werden, bringt das oft Probleme mit sich. Bei der Messe gibt es kostenlose Gesundheitschecks von Tierärztin und Katzenpsychologin Barbara Teichmann. Sie berichtet außerdem über Themen Psychologie bei Katzen oder den Einsatz von Bachblüten als homöopathisches Mittel.

8. Vermittlung von seriösen Züchtern

An etwa 70 Infoständen beraten Züchter und Experten der Rassehundevereine und des Family Cat-Clubs die Besucher. Welcher Hund und welche Katze passt zu mir? Eher sportlich oder gemütlich? Die Experten vermitteln Adressen von seriösen Züchtern.

9. Tipps: Wie man Tierfutter selbst herstellt

Essen beziehungsweise Fressen ist ein nicht unwichtiges Thema bei Hund, Katz und Mensch. Vom gedörrten Straußenhals bis zum Lachs-Leckerchen gibt es wirklich alles. Außerdem dreht sich alles um den Trend "barfen": Hunde- und Katzenfutter selbst aus tiefgekühlten Zutaten herstellen anstelle von Fertigfutter.

10. Die Kür der Europasieger

Wer immer schon mal live dabei sein möchte, wenn ein Europasieger gekürt wird, hat dazu an den Bewertungsringen der Hunde reichlich Gelegenheit. In jeder Rasse wird ein Rüde und eine Hündin Europasieger und an einem der anderen Tage Frühlingssieger.

Die Messe auf einen Blick
Wann: 19. - 21. Mai 2017, jeweils von 9 bis 18 Uhr
Wo: Westfalenhallen Dortmund, Hallen 3B-8
Was kostet der Eintritt: Erw: 11 €, ermäßigt: 8,50 €, Kinder (6 - 12 Jahre): 5 €, Hunde: 3 €
Online kosten die Karten jeweils einen Euro weniger. Der Online-Vorverkauf beginnt etwa 14 Tage vor der Veranstaltung. Tageskarten vor Ort werden ab 7 Uhr verkauft.
Den Hallenplan gibt es .

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt