Illegale Corona-Party zum 18. Geburtstag durch Polizei aufgelöst

Kontaktbeschränkungen

Im Kreis Minden-Lübbecke hat die Polizei eine illegale Feier zum 18. Geburtstag aufgelöst. Nicht nur Jugendliche haben daran teilgenommen.

Minden

16.04.2021, 18:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
 Als die Beamten eintrafen, hörten sie bereits laute Musik in einer Scheune. (Symbolbild)

Als die Beamten eintrafen, hörten sie bereits laute Musik in einer Scheune. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Eine wegen der Corona-Pandemie verbotene Feier hat die Polizei am Donnerstag in Hille im Kreis Minden-Lübbecke aufgelöst. Als die Beamten am Abend eintrafen, hörten sie bereits laute Musik in einer Scheune. Zehn Männer und zwei Frauen aus mehreren Haushalten im Alter zwischen 17 und 52 Jahren feierten laut Mitteilung von Freitag ausgiebig einen 18. Geburtstag.

Die Polizisten entdeckten Lichterketten, Stehtische, Festzeltgarnituren, eine Heizkanone, einen glühenden Grill sowie leere Flaschen und Gläser. Wegen der Verstöße gegen die Corona-Schutzverordnung und der kreisweit geltenden nächtlichen Ausgangssperre beendete die Polizei die Feier.

Lesen Sie jetzt