Im sanften Licht der Erkenntnis

Anna Gräfin von Kanitz und Justin Sparrow auf Schloss Cappenberg

Wer wilde Pinselstriche sucht, ist hier falsch. Auf Schloss Cappenberg bietet eine neue Ausstellung das Kontrastprogramm zu unseren verrückten Zeitläufen. Die subtilen Menschenbilder und die stillen Landschaften der Maler Anna Gräfin von Kanitz und Justin Sparrow lassen den Betrachter befreit aufatmen.

SELM

, 11.11.2016 / Lesedauer: 2 min

Die Ausstellung "Anna Kanitz - Justin Sparrow" vereint zwei Künstler, die schon seit Jahrzehnten zusammenleben und einen Sohn haben. Trotzdem ist es ihre erste wirklich gemeinsame Ausstellung.

Noch liegt der stechende Geruch nach Firnis in der Luft. Aber schon jetzt bieten die rund 135 Ölgemälde zwischen den gusseisernen Säulen des ehemaligen Pferdestalles und in den Gewölben des Schlosskellers eine intensive ästhetische Erfahrung.

Kanitz und Sparrow haben in Florenz bei dem amerikanischen Porträtisten Charles Cecil studiert, der wiederum in der Tradition des berühmten US-Malers John Singer Sargent (1856-1925) steht.

"In den deutschen Kunstakademien lernt man das Malen nicht mehr", seufzt Anna von Kanitz. Seltsamerweise sind es inzwischen Amerikaner, die in mehreren Schulen in Florenz die Geheimnisse des Handwerks transportieren. 

Pose der Menschen ist entspannt

Die Studie eines Schwanenflügels, die der Brite Justin Sparrow gemalt hat, könnte denn auch in einer Galerie Alter Meister mühelos bestehen.

Mit dieser technischen Meisterschaft im Gepäck gehen die beiden an Porträts heran, die manchmal, aber nicht immer als Auftragsarbeiten entstehen. Das Licht der Erkenntnis ist sanft, die Pose der Menschen entspannt - und trotzdem scheint die Persönlichkeit der Porträtierten durch.

Die Kinderbilder von Kanitz wie ihr "Viermädelhaus" oder "Beste Freunde" sind sachlich, modern in ihrer Helligkeit und gehen dennoch ans Herz.

Ihre atmosphärischen Landschaften - das Paar lebte bis vor drei Jahren in Italien - kommen ohne mediterranes Brimborium aus und lassen uns doch die heiße Sonne auf einem fast leeren Hinterhof spüren. 

Schloss Cappenberg Selm: "Anna Kanitz - Justin Sparrow", 12.11. (Eröffnung um 19 Uhr)-20.11.2016, täglich 11-18 Uhr.