Immanuel-Kant-Gymnasium: Laufen für Sambia

ASSELN Am Ende sind es 3141 Runden und knapp 6000 Eura - Ge- und erlaufen von den 5. und 6. Klassen des Immanuel-Kant-Gymnasiums (IKG). Ge- und erlaufen für die Stadt Choma im afrikanischen Sambia.

von Von Arne Niehörster

, 12.06.2008, 16:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die IKG-Schüler laufen für Sambia.

Die IKG-Schüler laufen für Sambia.

Initiator des Spendenlaufes war die Klasse 5b mir ihrem Lehrer Dirk Baron. Die haben am Bundeswettbewerb "Alle für eine Welt - eine Welt für Alle" teilgenommen und sich dafür intensiv mit den Lebensbedingungen von Kindern in Entwicklungsländern beschäftigt. Pfarrer Ulf Schlüter, ev. Gemeinde Asseln, brachte die Gymnasiasten auf die schwierige Situation in Choma.

Aktiv werden und helfen 

Und regte das Interesse der Schüler, selbst aktiv zu werden und zu helfen - die Idee des Spendenlaufes war geboren. Und ist jetzt gelaufen worden. Unterstützung gab´s von den 6. und der Parallelklassen, 250 Athleten ingesamt. Die errungene Geldsumme - gespendet von Eltern, Verwandten und Bekannten - wollen die IKG-Schüler an das AIDS-Waisen-Programm spenden und die engagierten Frauen aus dem Kirchenkreis Choma unterstützen.

Schlagworte: