In die Gute-Laune-Spur finden

VfL gegen Greuther Fürth

Montagabend (10.) hat der VfL Bochum eine harte Nuss zu knacken: Die SpVgg Greuther Fürth trat in der 2. Bundesliga fünfmal im rewirpowerSTADION an und blieb dabei ohne Niederlage.

BOCHUM

09.03.2014, 18:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
In die Gute-Laune-Spur finden

Yusuke Tasaka (re), hier im Spiel gegen 1860 München, steht vor seinem 50. Zweitliga-Einsatz für den VfL Bochum.

Eine Serie, die den VfL auf keinen Fall beeindrucken darf, denn das Team von Trainer Peter Neururer benötigt unbedingt drei Punkte, um wieder etwas mehr Distanz zur Abstiegszone zu schaffen. Bochums Trainer geht in der Vorbereitung auf das heutige Abendspiel optimistisch voran, hat aber auch jeden Grund dazu, wie ein weiterer Blick auf die Statistik unterstreicht. Neururer trat in der zweiten Liga bisher achtmal gegen die Fürther an und blieb dabei ungeschlagen. Sechs Siege und zwei Unentschieden stehen in seiner Bilanz.

Das gibt Bochums Trainer die Hoffnung, dass "wir zurück in die Gute-Laune-Spur finden. Wir brauchen die drei Punkte natürlich, um unsere Heimbilanz aufzubessern. Wir wollen aber auch unserem Kapitän Andreas Luthe einen schönen Geburtstag bereiten". Bochums Torwart wird heute 27 Jahre alt, im Anschluss an die Begegnung soll noch gefeiert werden.

Arbeit an den Abschlüssen

Nach wie vor leidet Bochums Spiel an fehlender Effizienz vor dem gegnerischen Tor. Die bisherige Trefferausbeute versetzt keinen Gegner in Panik. "Wir arbeiten an unseren Abschlüssen, gehen im Training immer wieder darauf ein und sehen auch Erfolge", erklärte Peter Neururer bei der Spieltags-Pressekonferenz. Diese Erfolge müssen jetzt aber auch in den Liga-Spielen sichtbar werden, denn niemand in der Vereinsführung und auf den Zuschauertribünen möchte zum dritten Mal hintereinander eine Spielzeit erleben, in der erst kurz vor Toresschluss der Klassenerhalt perfekt gemacht wird.

Peter Neururers Fürther Trainerkollege Frank Kramer erklärte: "Für uns geht es um drei ganz wichtige Punkte. Das muss man der Mannschaft von Anfang an anmerken." Kramer will mit seinen Fußballern "bissig nach Bochum fahren, die Stimmung aufsaugen und für uns nutzen. Das Team hat das Ziel, drei Punkte zu holen."

Mitkonkurrenten punkten

Einige von Bochums Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt erwischten einen guten Spieltag. Arminia Bielefeld rückte bis auf zwei Punkte an den VfL heran, Dresden machte einen Punkt gegen Düsseldorf, Ingolstadt punktete bei Union Berlin und der FSV Frankfurt setzte sich mit einem knappen Heimsieg gegen St. Pauli erst einmal ab.

Mittelfeldspieler Yusuke Tasaka steht am Montagabend vor seinem 50. Zweitliga-Einsatz für den VfL.

Lesen Sie jetzt