"In Dresden Aufholjagd starten"

Am Montagabend

Das Auswärtsspiel in Dresden am Montagabend soll für den VfL Bochum einen Neuanfang markieren. So erhofft es sich Trainer Friedhelm Funkel und letztendlich auch alle anderen, die mit dem VfL sympathisieren.

BOCHUM

09.09.2011, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lukas Sinkiewicz gehört zum Kader des VfL für das Spiel bei Dynamo Dresden.

Lukas Sinkiewicz gehört zum Kader des VfL für das Spiel bei Dynamo Dresden.

Dass die Begegnung des siebten Spieltages von besonderer Bedeutung ist, räumt auch Bochums Trainer ein: "Mit dem, was wir bisher erreicht haben, kann niemand zufrieden sein. Es wird Zeit, dass wir in Dresden mit einer Aufholjagd beginnen und mit Blick auf die dann folgenden Heimspiele eine kleine Serie starten. Die Mannschaft will das auf jeden Fall umsetzen", erklärte Funkel am Freitag auf der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Spiel.

Einige personelle Fragen werden sich erst unmittelbar vor dem Abflug in die sächsische Metropole klären. Auch die, ob Stürmer Chong Tese ein Kandidat für die Anfangsformation sein könnte. "Wer seit Wochen wieder ohne Verletzungsprobleme am Mannschaftstraining teilnimmt, ist immer ein Kandidat für die Start-Elf", blieb der VfL-Trainer vielsagend. Chong Tese hat die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Japan und Tadschikistan nach eigenen Angaben gut überstanden und ist einsatzbereit.

Ob Innenverteidiger Lukas Sinkiewicz eine Option für die Begegnung am Montagabend ist, wird sich in den nächsten Trainingseinheiten herausstellen. "Ich habe zumindest eine leise Hoffnung, dass er dabei ist", meinte Friedhelm Funkel am Freitag. Sollte Sinkiewicz nicht spielen können, würde Jonas Acquistapace an der Seite von Marcel Maltritz spielen.

Linksverteidiger Philipp Bönig hatte sich im Testspiel beim Landesligisten SV Sodingen eine Zerrung im Rücken zugezogen und steht für das Spiel in Dresden nicht als personelle Alternative zur Verfügung.