In Gegenverkehr geraten: Vier Verletzte in Bochum

Hoher Sachschaden

Bei einem Verkehrsunfall sind am Mittwoch in Bochum zwei Autofahrer im Alter von 33 und 46 Jahren schwer verletzt worden. Die zwei Kinder im Alter von 2 und 3 Jahren wurden nach ambulanter Behandlung in die Obhut der Mutter übergeben. Die Erwachsenen mussten im Krankenhaus bleiben.

BOCHUM

10.11.2016, 15:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Mittwoch, 9. November, gegen 15:50 Uhr fuhr ein 33-jähriger Bochumer mit seinem Auto auf der Altenbochumer Straße in Richtung Nordstraße. Dabei geriet der Mann aus noch ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit dem entgegenkommenden Pkw eines 46 Jahre alten Bochumers zusammen, welcher in Richtung Lohring fuhr.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Pkw des 46-Jährigen gegen drei vor einer Mauer abgestellte Fahrzeuge. Beide Autofahrer wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Kleinkinder im Auto des 33-Jährigen wurden nach ambulanter Behandlung in die Obhut der Mutter übergeben.

Hoher Sachschaden

Die Altenbochumer Straße wurde bis 17:30 Uhr zwischen Lohring und Nordstraße gesperrt. Einsatzkräfte streuten auslaufende Betriebsmittel ab. Die unmittelbar am Unfall beteiligten Autos wurden abgeschleppt. Die Polizeibeamten schätzen den Sachschaden auf fast 40.000 Euro.

Schlagworte: