In „Stones“ wird aus kindlichem Spiel tödlicher Ernst

WLT

Flo und Diesel brechen in ein Lager ein. "Boah! Da steht ein Jaguar. Die Kühlerfigur bringt 50 Euro. Lass uns die abmachen!" Zwei Teenager, die mit gewagten Mutproben die Zeit totschlagen. "Stones" heißt das Jugendstück von Tom Lycos und Stefo Nantsov, das am Sonntag am Westfälischen Landestheater Premiere in Castrop-Rauxel hatte. Die Streiche der Teens werden rabiater, am Ende haben sie nicht die Zeit, sondern einen Autofahrer totgeschlagen, dem sie einen Stein in den Wagen warfen.

CASTROP-RAUXEL

, 22.02.2016 / Lesedauer: 2 min
In „Stones“ wird aus kindlichem Spiel tödlicher Ernst

Svenja Marija Topler und Banar Fadil turnen über der Autobahn herum.

Die Handlung geht auf einen Fall in Australien zurück, kann aber überall passieren, wo gelangweilte Halbstarke ein Ventil für ihren Tatendrang suchen. "Stones" ist ein Porträt pubertierender Jugend, ein Drama, in dem es keinen falschen Ton gibt. Die Inszenierung von Katrin Herchenröther ist stimmig bis in kleinste Details.

Die Sprache ("Fuck äy, du Spast!") stammt direkt vom Schulhof, gleiches gilt für Anja Müllers Kostüme: Diesel (Banar Fadil) trägt Basecap, Hoodie, rote Sneaker, Flo (Svenja Marija Topler) die Wollmütze der HipHopper. Grandios, wie beide kindliche Gockelei und Imponier-Sucht auf die Bühne bringen.

Feiglinge und keine Weicheier

Flo ist die treibende Kraft, die Chefin. "Du Feigling. Kannst Du mal irgendwas zu Ende bringen?" Diesel lässt den ersten Stein von der Brücke fallen. "Cool", knapp vorbei. Her mit dem nächsten.

Denn sie wissen nicht, was sie tun? Oh doch, aber keiner möchte als Weichei dastehen.

Fliegende Wechsel

Im fliegenden Wechsel spielen Fadil und Topler auch die Ermittler von der Polizei, die den Kids durch ein Geständnis auf die Schliche kommen.

Diesel ist ganz Reue. Flo aber hat einen Teufel im Leib, den die fabelhafte Svenja Marija Topler in trotzigen Blicken durchscheinen lässt. Erwachsen ist man erst, wenn man Verantwortung übernimmt , so etwa die Botschaft des Stückes. Klug, lebensecht, sehr zu empfehlen ab 13 Jahren.

Termine im : 9./10./ 11./20./21./22.3., Karten: Tel. (02305) 978020.