Jahresbestleistung bringt Wendrich keine WM-Medaille

Leichtathletik: Jokeit belegt Platz zwölf

Falk Wendrich und Laura Jokeit vom TV Wattenscheid 01 haben sich bei den U20-Weltmeisterschaften in Eugene teuer verkauft. Hochspringer Wendrich wurde mit Saisonbestleistung von 2,22 Meter Fünfter, Jokeit wurde im Kugelstoß-Finale mit 14,61 Metern Zwölfte.

EUGENE (USA)

von Ruhr Nachrichten

, 28.07.2014, 13:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jahresbestleistung bringt Wendrich keine WM-Medaille

Hochspringer Falk Wendrich belegte bei der U 20-WM in Eugene mit übersprungenen 2,22 Metern Platz fünf.

 

Für Laura Jokeit war das Finale nach einer Zitter-Quali, in der sie sich im letzten Versuch noch das Finalticket gesichert hatte, Zugabe. Das Minimalziel war erreicht, für den Endkampf der besten acht U20-Kugelstoßerinnen der Welt reichte es aber nicht mehr. 14,61 Meter stieß sie gleich im ersten Versuch am Abend in Eugene und konnte sich danach nicht mehr verbessern. Besonders ärgerte Jokeit dabei der zweite ungültige Versuch: "Die Platzierung ist in Ordnung, aber der zweite Stoß hätte locker für das Finale gereicht." Für Rang acht hätte Jokeit Bestweite stoßen müssen. Die liegt weiterhin bei 16,10 Metern. Mit 16,15 Metern war Lezaan Jordaan als Letzte noch in den Endkampf, der drei weitere Durchgänge brachte, gerutscht.

 

Lesen Sie jetzt