Jahrgänge 1950 und 1951 können ab Freitag Impftermine vereinbaren

Coronavirus

Die Impfkampagne nimmt langsam Fahrt auf. Ab Freitag können Personen aus den Jahrgängen 1950 und 1951 in NRW einen Impftermin vereinbaren. Auch andere Jahrgänge können schon geimpft werden.

NRW

20.04.2021, 12:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei der Vergabe der Impftermine geht es jetzt zügig voran: Bereits am Mittwoch werden die nächsten Jahrgänge freigeschaltet.

Bei der Vergabe der Impftermine geht es jetzt zügig voran: Bereits am Mittwoch werden die nächsten Jahrgänge freigeschaltet. © picture alliance/dpa

Nach und nach wird die Terminvergabe für Corona-Schutzimpfungen für immer mehr Jahrgänge freigeschaltet. Am Freitag (23. April) startet die Impfterminvergabe für die Jahrgänge 1950 und 1951. Ab 8 Uhr wird die Terminbuchung über die Kassenärztliche Vereinigung freigeschaltet.

Alle Personen, die zwischen dem 1. Januar 1950 und dem 31. Dezember 1951 geboren wurden, sowie deren Lebenspartner, können dann einen Impftermin über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung vereinbaren. Das Alter des jeweiligen Lebenspartners spielt keine Rolle.

Jetzt lesen

Die Terminbuchung erfolgt online über www.116117.de sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil mit der Nummer (0800) 116 117 02 für Westfalen-Lippe und (0800) 116 117 01 für das Rheinland.

Die Impfung soll je nach Verfügbarkeit von Terminen zeitnah erfolgen, so das Gesundheitsministerium weiter. Bei den Impfungen kämen demnach je nach Verfügbarkeit die Impfstoffe der Hersteller Biontech oder Moderna zum Einsatz.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt