Johannes Brus zeigt tanzende Frauen aus Stein

Doppelausstellung

Ein Künstler für eine Stadt, zu sehen in zwei Museen: Das Lehmbruck Museum zeigt Skulpturen von Johannes Brus unter dem Titel "Probe zu: Tanzen für Brâncusi". Nur wenige Hundert Meter weiter widmet ihm das Museum DKM einen persönlichen Blick auf sein Schaffen - unter dem Titel "Einerlei wo außerhalb der Welt".

DUISBURG

, 14.03.2016, 17:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Johannes Brus zeigt tanzende Frauen aus Stein

Die Glashalle des Lehmbruck Museums wird zur Bühne: Erstmals stellt Johannes Brus seine „Tänzerinnen“ hier für die Öffentlichkeit aus.

"Sculpture 21st" heißt die Reihe, in der das Lehmbruck Museum bedeutende Bildhauer des 21. Jahrhunderts ausstellt. Mit Brus' neuester Skulpturengruppe wird die Glashalle des Museums zur Bühne: Hier stellt der Bildhauer erstmals seine "Tänzerinnen" für die Öffentlichkeit aus. Zu dem mehrteiligen Ensemble aus expressiven Skulpturen, haben Brus Fotografien von Tänzerinnen aus der Compagnie von Pina Bausch inspiriert.

Sinnliche Früchte

Im Mittelpunkt der Schau steht Constantin Brâncusis "La Négresse Blonde" aus der Lehmbruck-Sammlung, die Brus mit Früchten wie Kürbissen, Äpfeln, Gurken und Bananen übersetzt hat. "Die Skulpturen sind um ihrer selbst willen entstanden", erklärt Johannes Brus. Für die Ausstellung hat er sie dann zu einem Ensemble zusammengefügt.

Nach jahrelangem künstlerischen Austausch gibt es mit dem Museum DKM auch wieder einen organisatorischen: Dort ist die Schau "Einerlei wo außerhalb der Welt" mit Fotografien und Skulpturen von Johannes Brus zu sehen. Die zentralen Themen des Künstlers wie exotische Reisen, mythische Gestalten und fremde Kulturen finden sich sowohl im bildhauerischen als auch im fotografischen Werk von Johannes Brus wieder.

Eigene Geschichten

Großformatige Reisefotografien, die der Künstler mit der Hand überarbeitet hat, geben viel Interpretationsspielraum: Häufig bleibt ein geheimnisvolles, unvollständig wahrnehmbares Ganzes, das Raum lässt für eigene Vermutungen, Geschichten und Empfindungen.

Lehmbruck Museum Duisburg: „Sculpture 21st: Johannes Brus – Probe zu: Tanzen für Brancusi“, Friedrich-Wilhelm-Str. 40, Duisburg, 16. 3. - 16. 5., Di-Fr 12-17 Uhr, Sa/So 11-17 Uhr.
Museum DKM, „Einerlei wo außerhalb der Welt“, Güntherstraße 13, Duisburg, Sa/So 12-18 Uhr, jeden ersten Fr im Monat 12- 18 Uhr, Mo-Fr nach Absprache.
Gemeinsame Eröffnung der Ausstellungen: 16. 3., 18.30 Uhr, im Lehmbruck Museum. Katalog: 30 Euro.