John Irving

John Irving

Neben John Irving hat der Diogenes Verlag mit J. Paul Henderson einen weiteren fabelhaften Geschichtenerzähler im Programm. In seinem Roman „Der Vater, der vom Himmel fiel“ geht es um eine äußerst seltsame

Er gilt als Meister der Erzählkunst: John Irving (Foto) nimmt sich Themen an, die reichlich Zündstoff haben. Weil ihm gesellschaftliche Tabus fremd sind, ist er in seiner amerikanischen Heimat umstritten. Von Berit Leinwand

Emanuel Bergmann

Der Trick

Ein wunderbares Debüt hat Emanuel Bergmann mit seinem Roman "Der Trick" vorgelegt. Seine humorvolle Erzählung und seine fantastische Geschichte erinnern an den Autor John Irving.

John Irving

Straße der Wunder

"Straße der Wunder" heißt der neue Roman des Fabulierkünstlers John Irving. Sein Held ist ein mexikanisches Müllkippenkind, das in Amerika zum berühmten Schriftsteller wird.

Vier Herren, davon drei mitten in der Midlifecrisis: Das sind die Hauptzutaten für Frank Goosens neuen Roman „Förster, mein Förster“. Letzterer, Roland Förster, ist ein Schriftsteller mit Schreibblockade, Von Uwe Becker