Jugendhilfe

Jugendhilfe

44 Kinder wurden 2016 in Mengede aus ihren Familien genommen, 215 Mal bestand der Verdacht auf Kindeswohl-Gefährdung. Die Bezirksvertretung informierte sich, wie der Jugendhilfedienst Kindern und Jugendlichen Von Beate Dönnewald

Politiker loben Engagement

Pläne für Lea-Drüppel-Theater fertig

Wieder gute Nachrichten für den Lea-Drüppel-Theaterverein: Der Ausschuss Generationen und Soziales segnete am Dienstagabend den Antrag auf Anerkennung als freier Träger der Jugendhilfe einmütig ab. So Von Elisabeth Schrief

Mit 2000 Euro unterstützt der Laden „Düt und Dat“ die Wohngruppe „Auf dem Berg“ der Jugendhilfe Werne. Das Geld soll beim Kauf eines Spezialfahrrads weiterhelfen, denn Joana soll nicht mehr zu Hause bleiben müssen. Von Daniel Claeßen, Vanessa Trinkwald

Suche für Chef-Nachfolger beginnt

Stadt: Lükaz soll nicht reines Jugendzentrum sein

Viel Rauch um nichts? Bei einem Ortstermin der Fraktion GFL verwiesen die Verantwortlichen der Stadt Lünen alle Gerüchte um eine geplante Neuausrichtung des Lükaz ins Reich der Fabeln. Unterdessen sucht

Werner Jugendhilfe ist genervt

Erneut sind Einbrecher ins Juwel eingestiegen

Schon wieder ist in das Jugendzentrum Juwel in Werne eingebrochen worden. In der Nacht zu Montag haben die Einbrecher die Türen aufgehebelt. Auch wenn die Beute noch unklar ist und wahrscheinlich nicht Von Daniel Claeßen

In sehr kurzer Zeit wurden die neuen Räume der Kita "Grashüpfer" in Ascheberg fertig gestellt. Die 18 Kinder, die dort ihre Vormittage mit Spielen, Toben und Basteln verbringen, fühlen sich offenbar sehr wohl.

Hilfe für junge Menschen in Krisen

Die Jugendschutzstelle in Stockum stellt sich vor

An der Haustürschelle steht nur "Jugendhilfe Werne". Genauso am Briefkasten. Und im Telefonbuch gibt es überhaupt keinen Eintrag. Die Jugendschutzstelle für den Kreis Unna scheut eigentlich die Öffentlichkeit Von Sylvia vom Hofe

Sie kommen aus angespannten Situationen, haben zum Teil Schreckliches hinter sich: Seit eineinhalb Jahren werden Kinder und Jugendliche aus schwierigen Lebensverhältnissen in Olfen durch Wohngruppen unterstützt. Von Arndt Brede

Fast vier Jahre, nachdem eine Akten-Panne im Jugendamt öffentlich wurdet, steht noch immer nicht fest, wie hoch der finanzielle Schaden für die Stadt ist. Aber ungeschoren kommt sie keinesfalls davon. Von Stefan Diebäcker

Unter den Flüchtlingen die nach Deutschland kommen sind viele unbegleitete Minderjährige. Auch in Werne leben einige und das kostet. Zwar werden die Kosten vom Land erstattet, jedoch muss die Stadt in Vorleistung gehen. Von Sylvia vom Hofe

Die Jugendhilfe Werne soll Betreiber einer neuen Kita in Ascheberg sein. Das beschloss Dienstagabend mehrheitlich der Jugendausschuss. Der Mitbewerber, das Rote Kreuz, das vor Ort bereits zwei Einrichtungen Von Jörg Heckenkamp

Verbreitet der Jugendtreff „Café Chaos“ bewusst linksextremes Gedankengut? Diesen Vorwurf muss sich die Organisation seit einiger Zeit von der Jugendorganisation der CDU (Junge Union) vorwerfen lassen. Von Daniele Giustolisi

Im Kindergarten "Rasselbande" in Olfen stehen viele Änderungen an: Neuer Träger, neue Leitung, neues Konzept, neue Öffnungszeiten sollen her. Mir der Übernahme der Einrichtung durch die Jugendhilfe Werne Von Thomas Aschwer

Die professionelle Jugendhilfe der „Gagu-Zwergenhilfe – Gemeinsam leben“, die seit dem 1. Oktober 2015 an der Mittelstraße 34 untergebracht ist (wir berichteten), ist gut angelaufen. „Wir haben die Zahl Von Helmut Scheffler

Die letzte Ratssitzung des Jahres hat noch einmal zahlreiche Beschlüsse und Pläne hervorgebracht, mit denen Bochum in das Jahr 2016 starten wird. Unter anderem wird die Zusammenarbeit mit dem umstrittenen Von Sina Langner

Die Jugendhilfe Werne ist seit dem 1. November 2012 für die offene Jugendarbeit in Olfen zuständig. Bis 2017 wird diese Kooperation auf jeden Fall bestehen bleiben. Aufgrund des großen Erfolgs streben Von Theo Wolters

Hellweg-Baumärkte und Medienhaus Lensing

Dortmunder Firmen stellen neues Heim für Flüchtlingskinder

Die Hellweg-Baumarktgruppe und das Medienhaus Lensing stellen der Stadt Dortmund für drei Jahre eine Unterkunft für unbegleitete Flüchtlingskinder zur Verfügung. Dabei handelt es sich um das ehemalige Von Gregor Beushausen

Am Donnerstag wird der Rat darüber entscheiden, ob die Jugendhilfe Werne zum 1. August 2016 die Trägerschaft des Kinderhauses Rasselbande in Olfen übernimmt. Ihre Erzieher werden die Kinder dann zwar Von Thomas Aschwer

Nachdem der Jugendhilfe-Träger Life von Gerd Lichtenberger wegen Unstimmigkeiten bei einer Auslandsbetreuung in die Kritik geraten war, überprüft die Stadt Bochum nun alle Jugendhilfe-Trägern, die an Von Benjamin Hahn

Eine feste Anlaufstelle für Kinder- und Jugendhilfe hat die Gagu-Zwergenhilfe an der Mittelstraße 34 eröffnet. "Gemeinsam leben" heißt der neue betriebliche Teil des ehrenamtlich geführten Vereins, der Von Berthold Fehmer

Die Skateboards wurden geölt, die Spraydosen sortiert und Poetry Slammer aus ganz NRW proben bereits seit Monaten auf Hochtouren. Der Grund: Die „nachtfrequenz – Nacht der Jugendkultur“ steht Samstag

Jugendhilfe nach Maß verspricht das Angebot der Gagu-Zwergenhilfe „Gemeinsam leben“ in neuen Geschäftsräumen, die am Donnerstag, 1.10., an der Mittelstraße 34 eröffnet werden. Von Helmut Scheffler

Seit 2006 ist das Haus des Lebens und Lernens (HaLeLe) fester Bestandteil der städtischen Jugendhilfe. „Das Projekt ist einzigartig in ganz Nordrhein-Westfalen“, sagt Falk Wildemann, Konrektor der Erich-Kästner-Schule. Von Jessica Will

Aufregung bei der Jugendhilfe Werne: Bei der Bezirksregierung Arnsberg ist eine anonyme Beschwerde gegen die Arbeitsbedingungen der Pädagogen eingegangen. Weil einige Kinder nachts betreut werden, gibt Von Kevin Kindel

"Wen interessiert das noch?“ Gerd Lichtenberger, Geschäftsführer der Life GmbH, reagierte am Dienstag ungehalten, als er von der Dorstener Zeitung auf den "Fall Paul" angesprochen wurde. Aber die Redaktion Von Claudia Engel

Drei Thesen, viele Reaktionen. Vier Menschen, die in der Jugendgerichtshilfe in Schwerte arbeiten oder deren Aufgaben übernehmen, stellen sich verschiedenen Behauptungen und Vorurteilen. Ein Gespräch Von Michael Nickel, Daniele Giustolisi

Flüchtlingsfamilie auseinandergerissen

Wegen Abschiebung: Pater schreibt Brief an Gauck

Pater Altfried Kutsch aus Selm-Cappenberg hat hautnah erlebt, wie eine sechsköpfigen Flüchtlingsfamilie aus Armenien auseinander gerissen wurde. Sein Schock sitzt tief. Nun wendet er sich an Politiker,

Weltweit fliehen Menschen vor Krieg in sichere Länder wie Deutschland. Doch die Kommunen können diesen Zustrom kaum noch stemmen. Vor allem finanziell werden sie immer mehr zur Belastung. Nun bekommt Von Benjamin Hahn

Open Space von Urbanatix

Talentschmiede für Street-Artisten

Open Space, die neue Trainingsstätte der Street-Artisten von Urbanatix, ist jetzt auch Träger der freien Jugendhilfe und bietet ab dem Wochenende eine Mischung aus Jugendarbeit, Sportförderung und Talentschmiede. Von Max Florian Kühlem

Die Vorwürfe gegen Gerd Lichtenberger und seine Life Jugendhilfe GmbH wiegen immer schwerer. Nachdem bereits in einer am 30. April ausgestrahlten Reportage des ARD-Magazins Monitor der Verdacht geäußert Von Benjamin Hahn

Nach den Vorwürfen gegenüber der Life Jugendhilfe GmbH ging das Unternehmen von SPD-Ratsherr Gerd Lichtenberger in die Offensive und warf den Mitarbeitern des Politmagazins Monitor eine verfälschende Von Benjamin Hahn

Die Vorwürfe wiegen schwer: Laut Bericht des ARD-Magazins „Monitor“ soll die Bochumer Life Jugendhilfe GmbH einen 11-Jährigen aus Dorsten in eine intensiv-pädagogische Maßnahme nach Ungarn vermittelt Von Benjamin Hahn

Nach einem Beitrag des ARD-Magazins "Monitor" ist das Jugendamt in Dorsten unter Druck geraten. Der Vorwurf: Die Stadt zahlt monatlich fast 8000 Euro für eine zweifelhafte intensiv-pädagogische Maßnahme Von Stefan Diebäcker

Jugendhilfe in Schwerte-Westhofen

Stadt unterstützt Jugendheim mit 10.000 Euro

Mit 10.000 Euro zusätzlich unterstützt die Stadt kurzfristig das Jugendheim in Westhofen. Wir erklären, warum das notwendig ist und warum der Betrag nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Von Heiko Mühlbauer

Fast zweieinhalb Jahre, nachdem die Akten-Panne im Jugendamt bekannt geworden ist, steht noch immer nicht fest, wie hoch der finanzielle Schaden für die Stadt tatsächlich ist. Es wurde allerdings einiges Von Stefan Diebäcker