Jugendprojekt traf auf rappende DFB-Botschafter

WM-Song vorgestellt

Großer Premierentag im städtischen Jugendhaus "JUMA" an der Markstraße: Am Freitag trat erstmals das hauseigene Jugendprojekt mit selbst gemachtem Hip-Hop vor das Publikum. Und die Gruppe X-Vision lüftete das Geheimnis um ihren Song zur Frauen-Fußball-WM in Bochum: Nun ist der Titel raus.

QUERENBURG

von Von Carmen Tomlik

, 27.03.2011, 15:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Nachwuchs-Rapper im JUMA konnten sich beim Auftritt ihrer Vorbilder von X-Vision einiges abschauen. X-Vision hat den Bochumer Song für die Frauen-Fußball-WM vorgestellt.

Die Nachwuchs-Rapper im JUMA konnten sich beim Auftritt ihrer Vorbilder von X-Vision einiges abschauen. X-Vision hat den Bochumer Song für die Frauen-Fußball-WM vorgestellt.

Kreischende Fans am Bühnenrand: Wie kleine Stars konnten sich die Kinder fühlen, als sie am Freitagabend zum ersten Mal mit ihrem Lied auftraten. "Die Kids waren sehr aufgeregt, aber haben das mit so viel Begeisterung gemacht", erzählt Musikproduzent Omid Pouryousefi, der das Projekt betreut. Mehr als 30 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren haben hier eine Anlaufstelle gefunden. In dem Workshop schreiben sie gemeinsam Texte und üben Gesang und Choreographie ein. Dabei werden auch härtere Themen angepackt, die die Jugendlichen bewegen - Ausländerfeindlichkeit und Gewalt werden im Rap verarbeitet. "Die Kinder machen etwas Sinnvolles, kommen nicht auf Dummheiten und sind ein positives Vorbild für andere", sagt Pouryousefi. Diese Präventivangebote, die unter anderem vom Jugendamt und der Polizei unterstützt werden, sollen der Jugend neue Perspektiven aufzeigen.DFB-Botschafter Ein gelungenes Beispiel dafür ist die Gruppe "X-Vision": Zehn Jugendliche mit multi-kulturellem Hintergrund, die inzwischen ihre erste CD aufgenommen haben und jetzt sogar offizielle DFB-Botschafter für die Frauen-WM sind. Bei den Kindern sind sie längst zu Idolen avanciert. Ihr Auftritt und die Premiere ihres ersten, offiziellen WM-Songs war der Höhepunkt des Abends. In dem Lied "Girls girls girls" geht es zwar weniger um Fußball dafür aber umso mehr um Frauenpower, erklärt Sängerin Jasmin Dolina. Die 15-Jährige weiß: "Ohne Frauen läuft es eben einfach nicht richtig." Bis zur WM im Sommer sollen noch zwei weitere Fußball-Songs und viele Auftritte folgen.Weitere Infos: www.juma-bochum.de oder www.xvisionruhr.de