Justiz

Justiz

Die britische Schauspielerin Helena Bonham Carter spielt im Kinofilm „Eleanor und Colette“ eine Frau, die als paranoid schizophren diagnostiziert wurde. Sie liebt Exzentriker und erzählt unserem Kinokritiker Von Kai-Uwe Brinkmann

„Eleanor und Colette“ im Kino

Sie kämpfen für die Entmündigten

Am Donnerstag kommt „Eleanor und Colette“ ins Kino, mit Helena Bonham Carter und Hilary Swank, die für die Rechte von Patienten streiten und Freundinnen werden. Swank und Carter sind das Beste an diesem Von Kai-Uwe Brinkmann

Prozess um sexuellen Missbrauch nach Pokalfeier

Verhandlungen vertagt: Richter geht in Elternzeit

Der Prozess gegen einen 41-Jährigen, der nach der DFB-Pokalfeier eine Frau sexuell missbraucht haben soll, muss neu begonnen werden. Die Verhandlungen hatten sich seit Dezember in die Länge gezogen. Nun Von Werner von Braunschweig

Peter Steudtner ist zurück in Deutschland, die Erleichterung über seine Freilassung ist groß. Sie mischt sich mit der Sorge um mindestens zehn weitere in der Türkei inhaftierte Deutsche. Für Überraschung

Ein 44-jähriger Häftling hat sich in der Nacht zu Sonntag in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Dortmund das Leben genommen. Nach Angaben der Behördenleitung habe es zuvor keinerlei Hinweise auf eine Selbstmordgefährdung Von Michael Schnitzler

Zusammen mit ihrem Lebensgefährten hat eine Prostituierte aus der Nordstadt zwei Freier ausgeraubt. Am Mittwoch erhielt die Frau die Quittung vom Landgericht: fünf Jahre Haft. Ihren Partner traf die Entscheidung

Nach einer Serie von Gewalttaten und Diebstählen muss sich ein 41-jähriger Mann aus der Nordstadt seit Dienstag vor dem Landgericht verantworten. Zu Prozessbeginn gab der Angeklagte unter anderem zu,

Als sie in der Badewanne gefunden wurde, war Anja S. tot. Gestorben nach massiven Schlägen und Tritten ihres Freundes. Sascha B. aus Dortmund ist am Freitag vom Landgericht Detmold wegen Totschlags an

16 Messerstiche setzten dem Leben der Sölder Witwe Gisela A. ein grausames Ende. Die Klinge drang in beide Lungenflügel, in den Magen und ins Herz. Das ist das Ergebnis der Obduktion der Leiche, das Rechtsmediziner

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty hat am Dienstag die Dortmunder Justiz besucht. Im Gepäck: Neun zusätzliche Stellen für die Staatsanwaltschaft, die wie die Polizei in der Nordstadt einen Schwerpunkt setzt. Von Peter Bandermann

Drogenhandel und -schmuggel in großem Stil - es war ein komplexer Fall: Der aufwendige Prozess um einen Bandido aus Selm ist zu Ende. Er und fünf weitere Angeklagte wurden verurteilt. Der Rocker aus Selm

Zwölf Tage nach den Kölner Silvester-Exzessen hat ein irakischer Asylbewerber am Dortmunder Hauptbahnhof eine junge Frau sexuell bedrängt. Am Freitag wurde der 28-Jährige vom Amtsgericht zu zehn Monaten

Düsseldorf macht Druck, Dortmund bremst

Darum gibt es hier keine beschleunigten Gerichtsverfahren

Die Justiz in Düsseldorf bestraft reisende Täter bevorzugt mit beschleunigten Verfahren. Zwischen Festnahme und Urteil liegen meist nur wenige Tage. Doch was in Düsseldorf funktioniert, läuft in Dortmund Von Peter Bandermann

Ein offenbar psychisch kranker Mann aus Selm-Beifang muss seit Mittwoch um seine Freiheit bangen. Vor dem Dortmunder Landgericht hat ein Prozess begonnen, mit dem die Staatsanwaltschaft die unbefristete

Der Rohbau steht: Am Montag wurde auf der Baustelle des neuen Justizzentrums am Ostring Richtfest gefeiert. Beim Festakt im zukünftigen Atrium sprachen Landes- und Kommunalpolitiker auch über die Schwierigkeiten Von Benjamin Hahn

Ex-CDU-Kreisgeschäftsführer

Ermittlungen gegen Eckart Ballenthin

Es sind Vorwürfe, die die Integrität eines kommunalpolitischen Urgesteins bis aufs Äußerste beschädigen könnten: Gegen Eckart Ballenthin laufen polizeiliche Ermittlungen. Von Thorsten Ohm

Haft für Fußtritte

Ehemaliger Kickboxer verurteilt

Das Opfer lag schon bewusstlos am Boden, da trat der 34-jährige Bochumer noch einmal zu - direkt gegen den Kopf. Im Prozess erzählte er später, dass er provoziert worden war. Nun erging das Urteil im

Drei Seiten lang – aus dem Internet abschreiben gilt nicht: Der aus Langendreer bekannte Neonazi Timo E. (19) ist am Dortmunder Amtsgericht zu einer ungewöhnlichen Strafe verurteilt worden.

Die Ausstellung "Mord im Museum" feiert Premiere in Deutschland: Diesen Sonntag (30. Oktober) eröffnet die interaktive Schau zur Kriminaltechnik in Dortmund. Besucher des Arbeitsschutz-Museums DASA sollen