Kapselprellung stoppt Dauber

BOCHUM Um 20 Uhr erwartet die Basketball-Regionalligist BG Südpark am Freitagabend den Vorletzten Capone Düsseldorf n der Rundsporthalle.

von Von Ralf Rudzynski

, 17.01.2008, 13:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gutes Comeback: Jonas Dauber.

Gutes Comeback: Jonas Dauber.

Damit hat Südpark den Grundstein gelegt, um daraus gegen die Landeshauptstädter nun eine Erfolgsserie zu machen. Nicht zuletzt durch die Verpflichtung von Parrish Brown zeigt die Kurve eindeutig nach oben. "Die jüngsten Auftritte geben Anlass zu Optimismus", sagt auch BG-Manager Hans-Peter Diehr, der natürlich darauf hofft, dass "gegen Capone die Bestätigung folgt".

Damit hat Südpark den Grundstein gelegt, um daraus gegen die Landeshauptstädter nun eine Erfolgsserie zu machen. Nicht zuletzt durch die Verpflichtung von Parrish Brown zeigt die Kurve eindeutig nach oben. "Die jüngsten Auftritte geben Anlass zu Optimismus", sagt auch BG-Manager Hans-Peter Diehr, der natürlich darauf hofft, dass "gegen Capone die Bestätigung folgt".

Kopf der Mannschaft

Playmaker Brown ist bereits in kurzer Zeit zum Kopf der Mannschaft geworden. Sein ganzes Können scheint er dabei noch gar nicht abgerufen zu haben. Diehr sieht weiteren Spielraum nach oben: "Parrish hatte im letzten halben Jahr vor seinem Wechsel zu uns keinen richtigen Wettkampf. Jeder Sportler braucht nach einer solchen Spanne einige Zeit, um den Rhythmus zu finden. Ich glaube nicht, dass wir von ihm schon 100 Prozent gesehen haben."

Schlechte Nachrichten gibt es dagegen von Jonas Dauber (Foto). Die Verletzung, die sich der Center in der Vorwoche zugezogen hat, stellte sich als Kapselprellung heraus. Diehr: "Die Ärzte haben eine zweiwöchige Pause angeraten. Deshalb rechne ich nicht damit, dass wir ihn heute im Einsatz sehen werden."

Mit einem Sieg würde Südpark zumindest für 24 Stunden in der Tabelle um einen auf den fünften Platz klettern.