Keine zweite Parkreihe für Huckarder Markt

HUCKARDE Eine zweite Parkreihe für den Huckarder Marktplatz wird es vorerst nicht geben. Das teilten Grüne und SPD in der Bezirksvertretung mit.

von Von Arndt Brede

, 25.01.2008, 16:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

SPD und Bündnis-Grüne in der Bezirksvertretung Huckarde ziehen eine positive Bilanz ihrer bisherigen dreijährigen Zusammenarbeit. "Wir haben viel geschafft", erklärten Ursula Hawighorst  (Grüne) und Stefan Keller  (SPD). Doch auch für die kommenden zwei Jahre gebe es reichlich zu tun.

 Was die beiden Mehrheitsfraktionen jedoch nicht tun werden: Geld der Bezirksvertretung für die Errichtung einer zweiten Parkreihe auf dem Huckarder Marktplatz ausgeben. Wie die Politiker erklären seien 52 000 Euro weder aus städtischen noch aus BV-Haushaltsmitteln zu stemmen. Diese Summe - anteilige Fördermittel - würde das Land NRW nämlich zurück fordern, wenn der Marktplatz wieder mit Parkraum versehen werden würde. Konsequenz: "Die zweite Parkreihe ist vorerst gestorben", sagt Bezirksbürgermeister Harald Hudy.

Bleibt also, die Planungen für den Rest der Legislaturperiode voranzutreiben. Geplante Maßnahmen: Die Aufwertung des Rahmer Waldes in Zusammenarbeit mit dem Stadtbezirk Mengede beispielsweise durch Erlebnispfade, niederschwellige Angebote für Jugendliche; Verbesserung der Gehwege; Schaffung angenehmerer Streckenverbindungen vor allem für Senioren; Verbesserung der Wohnumfeldsituation in Zusammenarbeit mit der Wohnungswirtschaft; Ertüchtigung des Freibades Deusen (Renovierung zum Beispiel der Umkleiden, des Eingangs- und Sanitärbereichs). Noch in die aktuelle Legislaturperiode fällt die Vorbereitung der 1150-Jahr-Feier Huckardes 2010.

Schlagworte: