Kellerbrand sorgt für Sperrung der Emscherallee

An der Kokerei Hansa

Ein Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus hat am späten Dienstagabend für Aufregung an der Emscherallee gesorgt. Das Feuer war gegen 22 Uhr ausgebrochen. Die Hausbesucher konnten sich rechtzeitig ins Freie retten. Für sie gibt es jedoch eine schlechte Nachricht.

HUCKARDE

09.11.2016, 11:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Feuerwehr konnte die Flammen im Keller schnell löschen.

Die Feuerwehr konnte die Flammen im Keller schnell löschen.

Eine Hausbewohnerin hatte das Feuer entdeckt, die Feuerwehr-Nummer 112 angerufen und ihre Nachbarn gewarnt. So stand die ganze Hausgemeinschaft bereits im Freien, als die Feuerwehr vor Ort ankam. "Da hierdurch eine Menschenrettung nicht mehr erforderlich war, konnten sich die Feuerwehreinsatzkräfte umgehend um den Kellerbrand kümmern", schreibt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Ein mit Atemschutz ausgerüsteter Trupp löschte die Flammen. Danach lüftete die Feuerwehr das verrauchte Treppenhaus. Für die Hausbewohner gab es jedoch noch eine schlechte Nachricht: Durch das Feuer wurde die Zentralheizung des Hauses so beschädigt, dass der städtische Energieversorger DEW21 sicherheitshalber die Gaszufuhr unterbrach. Bis zur Reparatur bleiben die Heizungen des Hauses kalt.

Emscherallee war gesperrt

Der Feuerwehreinsatz hatte auch Auswirkungen auf den Verkehr: Während der Löscharbeiten war die Emscherallee vollständig gesperrt. 

Wie es zu dem Feuer kommen konnte, ist noch unklar. Die Brandursache wird nun von der Polizei ermittelt.