Kinder befreien Deusen vom Abfall

Müllsammelaktion

Viel Verantwortung für die Kinder der Grafengrundschule und den "Maulwürfen" des evangeloschen Kindergartens Deusen: Ganz ohne Erwachsene befreiten sie den Stadtteil vom Müll.

DEUSEN

von Von Holger Bergmann

, 11.04.2011 / Lesedauer: 2 min
Kinder befreien Deusen vom Abfall

Klaus Heise, Umweltpädagoge der EDG, verteilte die Greifer, mit denen sich die Kinder auf den Weg durch Deusen machten.

Und er konnte, nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre bereits voraussagen, was die Müllsammler erwarteten würde: „In Richtung Kanal wird er vor allem Verpackungsabfall geben, den die Fußgänger hinterlassen. In Richtung Halde wird es vor allem Sperrmüll geben, den die dortigen Anwohner wegwerfen.“ Abfall hin, Verpackungsmüll her, für die Kinder war der Dreck vor allem eines: eine endlose Reihe von Erfolgserlebnissen. Ganz unerwartet bekamen die Kinder Unterstützung von der Polizei. Jürgen Meng, Bezirksbeamter für Huckarde-Ost und Deusen, war eigentlich zur Grafengrundschule gekommen, um den Viertklässlern dabei zu helfen, ihre Fahrräder fit für die Saison und verkehrssicher zu machen. Spontan erklärt er sich bereit, die Erstklässler beim Reinigungs-Marsch durch die Gemeinde zu begleiten.

„Die großen Verkehrsteilnehmer benehmen sich viel rücksichtsvoller, wenn sie eine Uniform sehen“, schmunzelte der Beamte. Neben der Mission Umweltschutz hatte der Freitagvormittag für die Kinder noch etwas Gutes. Sie machten einen spannenden Spaziergang an einem perfekten Frühlingstag.

Schlagworte: