Kinder lernen den Umgang mit Pferden

Tag der offenen Stalltür

SCHARNHORST Die Stalltür stand offen für alle, die das Abenteuer Pferde einmal hautnah erleben wollten. "Komm zum Pferd" lautete das Motto beim Reit-, Fahr- und Voltigierverein Abenteuerspielplatz. Das Programm ging allerdings weit über das schlichte Sitzen im Sattel hinaus.

von Von Carolin Dennersmann

, 07.10.2009, 05:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei einem Hindernisparcours erprobten die Kinder den Umgang mit den Tieren.

Bei einem Hindernisparcours erprobten die Kinder den Umgang mit den Tieren.

Bei einem Quiz rund um die Stallkunde konnten sie ihr Wissen unter Beweis stellen, beim Hufeisenweitwurf ging es um Koordination und Kraft, bei dem Pferdepuzzle um Konzentration: alles Fähigkeiten, die man bei dem Umgang mit Pferden unbedingt mitbringen sollte. „Es ist uns sehr wichtig, dass die Kinder den ganzheitliche Umgang mit dem Pferd kennen lernen“, erzählt die Vorsitzende des Fördervereins Gerti Zupfer. „Sich um ein Pferd zu kümmern, heißt nicht bloß, darauf zu reiten. Es will auch gepflegt, gefüttert und gemistet werden.“

Die aufregendste Station war der Hindernislauf mit echten Pferden. Jeder durfte eines am Strick durch einen kleinen Parcours mit Slalom, scharfen Ecken und Stangen auf dem Boden führen. Zudem zeigten die Vereinsmitglieder in ihren Vorführungen, was sie können. Besonders erstaunlich war hierbei, wie viel Vertrauen bereits die ganz Kleinen zu den großen Tieren haben: Sie konnten sich schon auf dem Pferd drehen, freihändig reiten und stehen. Schlusspunkt war die Quadrille der erfahreneren Reiter.

Schlagworte: