Kindergarten-Förderverein darf sonntags nicht trödeln

Astrid-Lindgren-Kindergarten

Jedes Jahr sammelt Charlotte Schneider mit einem Trödelmarkt Spenden für den Astrid-Lindgren-Kindergarten an der Rahmer Straße. Doch in diesem Jahr wird es keinen geben. Grund ist ein Verbot der Bezirksregierung.

HUCKARDE

von Von Matthias vom Büchel

, 17.05.2012, 07:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Charlotte Schneider wird in diesem Jahr der Trödelmarkt im Astrid-Lindgren-Kindergarten von der Bezirksregierung verboten.

Charlotte Schneider wird in diesem Jahr der Trödelmarkt im Astrid-Lindgren-Kindergarten von der Bezirksregierung verboten.

„Es ist nicht gerecht“, ärgert sich Charlotte Schneider.“ Niemals hat sich ein Mensch über unseren Trödelmarkt auf dem Rewe-Parkplatz an der Rahmer Straße beschwert.“ Rechtlich hat sie aber keine Chance, wie ihr Rechtsbeistand, Rechtsanwalt Harald Hudy, ihr nach Prüfung der Angelegenheit versichert hat. Also muss künftig an einem anderen Tag getrödelt werden. Da der Parkplatz außer sonntags immer Kundenparkplatz ist, muss ein neuer Standort her. Deshalb will Charlotte Schneider künftig einmal pro Jahr ihren Trödelmarkt in der Aula der Jungferntal-Grundschule anbieten. Auch wenn das aus organisatorischen Gründen erst 2013 klappt. Schließlich ist sie der gute Geist des Fördervereins. Aufgeben kommt für sie deshalb nicht in Frage.