Kirchlinder Stricklieseln kleiden Kita-Puppen ein

Tageseinrichtung Schragmüllerstraße

KIRCHLINDE 13 Frauen und ein Mann stricken unter dem Namen "Stricklieseln" seit Jahren für den guten Zweck. Jetzt durften sich die Kinder der Kindertageseinrichtung Schragmüllerstraße nicht nur über eine wollige Spende der Kirchlinder Gruppe freuen.

von Von Holger Bergmann

, 13.12.2009, 16:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bärbel Teubner und Giesela Meyne (Mitte) überreichten der Kita Schragmüllerstraße ihre Sachspende.

Bärbel Teubner und Giesela Meyne (Mitte) überreichten der Kita Schragmüllerstraße ihre Sachspende.

Die Puppen und das Laufrad sind natürlich gekauft, doch auch das ist für die Stricklieseln kein Problem, denn sie stricken soviel, dass sie es verkaufen müssen und das Geld wird mittlerweile seit Jahren für gute Zwecke eingesetzt. Und sie können soviel für gute Zwecke stricken, weil ihnen selber ziemlich viel gespendet wird, nämlich Wolle. „Es ist unglaublich wie viel Wolle die Leute noch zuhause haben“, wundert sich Bärbel Teubner. „Wir bekommen manchmal säckeweise angefangene Knäule geschenkt.“ Im Umfeld von Kindergärten und anderen Hilfsorganisationen für Kinder sind die Stricklieseln aufgrund ihrer Aktionen mittlerweile wohl bekannt. Alle anderen brauchen natürlich eine Erklärung: Die Stricklieseln treffen sich immer Mittwochs in der Kirchlinder Kochschule: 13 Damen und ein Mann. Dann wird gehäkelt, gestickt und natürlich gestrickt.

Und wie ist die Gruppe entstanden. „Ich hatte einen Strickladen“, erinnert sich Strickliesel Christel König. Immer wieder hatten ihre Stammkundinnen Fragen: „Wie mache ich die Ferse für die Socke, welchen Kragen soll der Pullover bekommen?“ Irgendwann blieben die Kundinnen einfach im Laden und strickten dort. Und irgendwann fing Christel Knönig an, Kaffee zu kochen. Den Namen bekam die Gruppe, weil sie so viele Mitglieder hatte, dass all die Unterschriften nicht mehr unter die Glückwunsch-Karten passten. „Da haben wir mit ‚Deine Stricklieseln unterschrieben‘“, erinnert sich Giesela Meyne (72). Socken für Enkelkinder Die Produktion der Gruppe ist umfangreich. Glücklicherweise gibt es viele Enkel, die ständig neue Socken brauchen. Der Rest wird auf Basaren verkauft..  

  • Die Stricklieseln freuen sich über Wolle-Spenden: Kontakt Tel. 33 16 22.
Schlagworte: