Kita-Beschäftigte können sich in Berlin ohne Corona-Symptome testen lassen

Corona-Tests

In der Hauptstadt Berlin ist es für Beschäftigte in Kitas ab Montag möglich, sich auch ohne Corona-Symptome testen zu lassen. Das soll bald auch für alle Beschäftigte in Schulen gelten.

29.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kitas sind nach langen Einschränkungen in der Corona-Krise erst seit kurzem wieder im vollständigen Regelbetrieb.

Kitas sind nach langen Einschränkungen in der Corona-Krise erst seit kurzem wieder im vollständigen Regelbetrieb. © picture alliance/dpa

Beschäftigte in Berliner Kitas können sich ab Montag auch ohne Symptome auf das Coronavirus testen lassen. Das sagte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Sonntag dem „Tagesspiegel“.

Müller kündigte an, das Angebot „voraussichtlich in der zweiten Juli-Hälfte“ auch für alle Beschäftigten von Schulen zu öffnen. Für die Tests sollen die Menschen demnach vorerst in die zentrale Teststelle der Charité im Virchow-Klinikum kommen. Zuvor hatte die „Berliner Zeitung“ berichtet.

Mit Blick auf Bayern sagte Müller: „Es ist richtig, mehr Testmöglichkeiten anzubieten.“ Die Gesundheitsministerin des Freistaats, Melanie Huml (CSU), hatte am Sonntag angekündigt, dass sich in Bayern bald jeder, auch ohne Symptome, auf das neuartige Coronavirus werde testen lassen können.

Die Kosten will der Freistaat übernehmen, sofern die Kassen nicht einspringen. Berlin weite die Tests schon seit einigen Wochen mit der landesweiten Teststrategie aus, sagte Müller dazu.