Autorenprofil
Klaus Stübler
Kultur-Redaktion
Vom Städtedreieck Essen-Mülheim-Oberhausen aus mit wachen Sinnen und musikwissenschaftlichem Background unterwegs!

Ben Van Cauwenbergh setzt den Kassiker von Peter Tschaikowski und Marius Petipa am Aalto-Theater als buntes, kurzweiliges Märchenstück für die Familie in Szene. Für Akzente sorgen Tiere. Von Klaus Stübler

Dominik Busch brachte im Theater Oberhausen das Leben der KZ-Überlebenden, Fidel-Castro-Geliebten und CIA-Agentin Marita Lorenz auf die Bühne. Filmheld Forrest Gump war nichts dagegen. Von Klaus Stübler

In der Inszenierung von Philipp Himmelsmann erlebt die Oper „Pique Dame“ am Essener Aalto-Theater eine düstere, aber packende Deutung. Auch das Bühnenbild sorgte für Endzeitstimmung. Von Klaus Stübler

Mittendrin statt nur dabei sitzen die Theaterzuschauer beim Stück „Untergang der Titanic“ im Mülheimer Theater an der Ruhr. Willkommen in einem aufregenden Chaos. Von Klaus Stübler

Theater Oberhausen zeigt „Schuld und Sühne“

Mit dem Mörder im Kaufhaus

Dostojewskis Roman „Schuld und Sühne“, von Bert Zander am Freitag im alten, leer stehenden Kaufhof an der Marktstraße in Oberhausen in Szene gesetzt, ist eine große und zugleich sehr intime Produktion. Von Klaus Stübler

Altmeister und Jungstar beim Klavier-Festival Ruhr

Gidon Kremers „Ersatzmann“ am Klavier überzeugte

Finaler Höhepunkt beim Montagskonzert des Klavier-Festival Ruhr in der Philharmonie Essen sollte das neue Konzert für Violine, Klavier und Orchester von Daniil Trifonov sein. Durch einen Fahrradunfall Von Klaus Stübler

Regisseur Bruno Klimek begeisterte am Sonntag am Aalto-Theater mit einer erfrischend modernen Neuinszenierung der Operette „Eine Nacht in Venedig“ von Johann Strauß. Von Klaus Stübler

Reinhold Messner, der alle Achttausender bezwungen hat, präsentierte am Donnerstag im Gasometer Oberhausen die „vierte Dimension“ der Weltberge. Sein Vortrag war überraschend selbstkritisch. Von Klaus Stübler

Eine umgekehrte Skulptur des Matterhornes ist Teil der Ausstellung „Der Berg ruft“ im Gasometer in Oberhausen. Mit diesem Gipfel verbindet Reinhold Messner eine persönliche Erinnerung. Von Klaus Stübler

Der Pianist macht beim Klavier-Festival Ruhr Schloss Herten zum Kunstlied-Zentrum. Am Mittwoch (16.5.) gibt er als Liedbegeleiter sein 50. Konzert beim Klavier-Festival Ruhr – obwohl das in diesem Jahr Von Klaus Stübler

Wittener Tage für neue Kammermusik

Ein Jubiläum für Klangexperimente

Alljährlich im April oder Mai hat das Ruhrgebiet sein Mekka der zeitgenössischen Musik: die „Wittener Tage für neue Kammermusik“. Zum Jubiläum, der 50. Ausgabe des Festivals am Wochenende, gab es 21 Uraufführungen. Von Klaus Stübler

Das 30. Klavier-Festival Ruhr startete in Duisburg mit einem ungewöhnlichen Abend. Umringt von so vielen Kindern hat Pierre-Laurent Aimard noch nicht Klavier gespielt. Von Klaus Stübler

Das Russische Nationalorchester unter Mikhail Pletnev begeisterte in der Essener Philharmonie mit Ravel und dem Pianisten Lucas Debargue. Der Franzose gab am Sonntag sein Debüt in Essen. Von Klaus Stübler

Sandrine Piau beglückte in Essens Philharmonie mit reizvollem Programm. Von Klaus Stübler

Einzelaktionen von Schauspielern versuchen, die Inszenierung des Schwank-Klassikers „Pension Schöller“ von Carl Laufs am Theater Oberhausen zu retten. Von Klaus Stübler

Theater Oberhausen bietet mehr als nur „Das siebte Kreuz“ von Anna Seghers. Von Klaus Stübler

Philharmonie Essen

Aufstand für Robert Schumann

John Eliot Gardiner und das London Symphony Orchestra setzten sich in Essen leidenschaftlich für die unterschätzte Orchestermusik des deutschen Romantikers ein. Von Klaus Stübler

Andreas Baesler lässt das Ruhrgebiet am Aalto-Theater mit dem selten gespielten „Hans Heiling“ von Marschner in nostalgischem Licht erstrahlen. Von Klaus Stübler

Esther Hattenbach gelingt in Mülheim mit der „Marquise von O“ eine virtuose und spannende Inszenierung – nicht nur für ein jugendliches Publikum. Von Klaus Stübler

Der neue Jahrgang des Klavier-Festival Ruhr beginnt zwar erst am 19. April, doch am Dienstag gab es in der fast ausverkauften Essener Philharmonie vorab schon mal ein exquisites „Neujahrskonzert“ mit Von Klaus Stübler

Die in Duisburg gastierende Tourneeproduktion von „Grease“ bietet ein nostalgisches Gute-Laune-Rock’n’Roll-Musical mit Gesang und Tanz vom Feinsten. Von Klaus Stübler

Wer am Montagabend den „Messias“ in der Essener Philharmonie hörte, konnte den Eindruck gewinnen: Genauso muss Händel klingen! Denn Robert King gelang dort mit seinem King’s Consort und dem dazugehörigen Von Klaus Stübler

In den USA spielt der Musiker Augustin Hadelich in der Top-Liga: 2006 gewann er dort den wichtigsten Geigenwettbewerb. Auch im Dortmunder Konzerthaus zeigte er jetzt Weltklasseformat. Von Klaus Stübler

Serkan Salihoglus „Schneekönigin“-Inszenierung begeisterte bei der Premiere am Samstag im Theater Oberhausen. Von Klaus Stübler

Licht aus, Spots an. Cecilia Bartoli kommt von links, Sol Gabetta von rechts. Die charismatische Diva mit dem Feuer in der Stimme und ihr Gegenüber mit dem passioniert geführten Cellobogen treffen sich Von Klaus Stübler

„Männer, die kicken“ mögen zwar für viele interessanter gewesen sein. Aber trotz Fußball als Konkurrenten fand auch die Premiere „Männer, die denken“ der „Performing Group“ im Theater Oberhausen ihr Publikum. Von Klaus Stübler

Ein tschechisches Team am Aalto-Theater in Essen lässt Smetana-Oper "Die verkaufte Braut" auf Deutsch singen. Lokalkolorit, ja, aber folkloristische Tänze – Fehlanzeige. Von Klaus Stübler

Babett Grube und Lucie Ortmann interessieren sich am Theater Oberhausen nicht wirklich für die Tragödie des Sophokles, sondern nur für dessen Titelheldin. Von Klaus Stübler

Als Deutschland-Premiere war Daniel Kehlmanns Stück „Heilig Abend“ im Mülheimer Theater an der Ruhr zu sehen. Ein Abend, der zum Nachdenken anregt. Von Klaus Stübler

In der Saison 2013/14 war sie Residenzkünstlerin der Philharmonie Essen, am Sonntag kehrte Anja Harteros mit einem rundum begeisternden Liederabend zurück. Von Klaus Stübler

Mario Salazar nennt sein Stück „Schimmelmanns: Verfall einer Gesellschaft“, das Oberhausens neuer Intendant Florian Fiedler am Freitag in seinem Theater uraufgeführt hat, eine „Nazi-Horrorboulevard-Dramödie“. Von Klaus Stübler

Das Debüt der Star-Sopranistin Diana Damrau mit dem Concertgebouw Orchestra, zugleich ihr erster Auftritt mit dem Dirigenten Thomas Hengelbrock, fand am Donnerstag in Amsterdam statt. Tags drauf begeisterten Von Klaus Stübler

Er ist 40 Jahre jung, und doch schon ein „alter Hase“ im Theatergeschäft: Nach Stationen in Hamburg, Basel und Hannover leitet Florian Fiedler ab dieser Saison das Theater Oberhausen. „Aufs Ruhrgebiet Von Klaus Stübler

Hélène Grimaud ist eine fantastische Solistin. Beim Klavier-Festival Ruhr aber weiß man die Französin auch als Kammermusikerin zu schätzen. Ende 2012 gastierte sie dort bereits mit der Cellistin Sol Gabetta in Wuppertal. Von Klaus Stübler

Ein Musiker und eine Handvoll Tänzer im leeren Raum mit Bachs sechs Cellosuiten. Zwei Stunden Musik nonstop. Ermüdend? Nicht bei Anne Teresa De Keersmaeker in der Gladbecker Maschinenhalle Zweckel.Ihre Von Klaus Stübler

Elfriede Jelineks Fukushima-Drama „Kein Licht“ von 2011 ist als grandioses Wort-Requiem beschrieben worden. Erweitert und mit viel Musik kam es jetzt bei der Ruhrtriennale heraus. Uraufführung der internationalen Von Klaus Stübler

Die „Marienvesper“ von Claudio Monteverdi ist ein Meisterwerk geistlicher Musik, die mit ihrer 90-minütigen Aufführungsdauer jeden Gottesdienst sprengen würde. Jetzt jedoch zum 450. Geburtstag des Italieners Von Klaus Stübler

Mit einem sehr jungen, aufgeschlossen-neugierigen Team um den neuen Intendanten Florian Fiedler, der mit 40 fast schon der Senior ist, startet das Theater Oberhausen im September in die neue Spielzeit. Von Klaus Stübler

Mittwochabend im Vortragssaal des Folkwang-Museums: eine Veranstaltung des Klavier-Festival Ruhr - und kein Flügel auf der Bühne. Denn es kam der große Alfred Brendel. Und der spielt ja schon seit Ende Von Klaus Stübler

In Mozarts "Titus" wird ein Anschlag auf den römischen Kaiser verübt. Das Kapitol steht in Flammen. Bei Frédéric Buhrs am Samstag am Aalto-Theater herausgekommener Inszenierung dieses Opernklassikers Von Klaus Stübler