Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleines Kirchlinde feiert ganz groß

KIRCHLINDE Der krönende Abschluss der 1125-Jahr-Feier in Kirchlinde, der Gang in historischen Gewändern durch den Ort am Samstag, wird am heutigen Freitag und auch am Sonntag eingebettet in wichtige Ereignisse.

29.11.2007
Kleines Kirchlinde feiert ganz groß

Bergleute, Graf Dassel und Schulmeister Mauritz Budde: Auch sie werden, gespielt von Bürgern, am Samstag am Rundgang zu geschichtlich bedeutenden Orten teilnehmen.

Vom "Großen Zapfenstreich" zum Beispiel, den am heutigen Freitag gegen 19.30 Uhr das Trommlerkorps "Gut Klang" und das Orchester der Deutschen Steinkohle AG, unter anderem umrahmt von Vereinsvertretern mit Fahnen, darbieten werden.

Die Zeremonie findet vor dem Vereinszentrum, Westerwikstraße 13, statt.

Am ersten Adventswochenende werden übrigens an allen drei Tagen von 17 bis 20 Uhr haltbare Lebensmittel für Bedürftige gesammelt.

Der Samstag (1.12.) steht in Kirchlinde ganz im Zeichen der Historie. Denn der Arbeitskreis Lokalgeschichte stellt in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft Kirchlinder Vereine eine ungewöhnliche Veranstaltung auf die Beine.

Kirchlinder Bürger gehen, in historische Gewänder gekleidet, durch den Ort und besuchen historisch bedeutsame Stätten wie zum Beispiel das Ehrenmal, an dem eine Plastik enthüllt wird und an die 1125-Jahr-Feier erinnern soll.

Los geht?s um 10.30 Uhr an der Bäckerei Stromberg, Egilmarstraße. So treffen Interessierte auf "Napoleon", auf den "Grafen von Dassel" oder auch den letzten "Kirchlinder Bürgermeister Steinmeyer".

Geschichte erleben

Während des Gangs durch Kirchlinde lernen die Teilnehmer einiges über die Geschichte des Ortes.

Die "Zeitreise" endet am Kirchlinder Vereinszentrum, wo dann der überdimensionale Adventskalender beleuchtet wird.

Und zu guter Letzt wird am ersten Adventssonntag (2.12.) um 11 Uhr der Kirchlinder Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz am Bärenbruch eröffnet. Die Besucher können ab 12 Uhr Tanzdarbietungen und Gesang zur Weihnachtszeit von den Kindern des "Astrid-Lindgren-Kindergarten" erleben. Um 13 Uhr wird sich der "Elfenwald"-Kindergarten" auf der Bühne präsentieren.

Kathrin Pallmann aus der Musikschule Ristow wird ab 14 Uhr "Weihnachtsballaden" singen. Ab 16 Uhr wird das Duo "Two Play" Weihnachtsstimmung verbreiten und auf die Ankunft des Nikolauses vorbereiten.

Kinder-Weihnachtsbäckerei

In der "Kinder-Weihnachtsbäckerei" können kleine Bäckerinnen und Bäcker aktiv werden. Zugfahrt durch den Ort mit der Weihnachtsbahn, Kirchlinde von oben zu erleben und über 30 Stände bestimmen ebenfalls die Atmosphäre.

Gegen 19 Uhr wird der diesjährige Weihnachtsmarkt seinen Ausklang finden.

Schlagworte: