Klinikum Dortmund

Klinikum Dortmund

Nicht nur wegen Corona kommen in diesem Herbst weniger Dortmunder zur Blutspende. Das Dortmunder Klinikum warnt davor, dass es in wenigen Wochen zu einem Engpass kommen könnte.

Wieso soll ich in Krankenhäusern eine Maske tragen - zusätzlich zu Impfung, Genesung oder negativem Schnelltest? Der Leiter des Dortmunder Gesundheitsamtes nennt Gründe. Von Björn Althoff

Wer ist der diensthabende Augenarzt? Das mussten Patienten aus Dortmund bislang zunächst herausfinden, wenn sie an Feiertagen oder am Wochenende einen Notfall erlitten. Das ändert sich jetzt.

Zuletzt wurden mehrere schwangere Frauen im Klinikum wegen des Coronavirus behandelt. Eine Frau starb. Die Situation sei besonders belastend, berichtet ein Intensivmediziner. Von Lukas Wittland

Bei einem Unfall am Freitag-Spätnachmittag im Castrop-Rauxeler Westen wurde ein Kind schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Jungen ins Krankenhaus. Von Uwe von Schirp

Als er sich schon mit seinem künstlichen Herz abgefunden hatte, bekam ein Dortmunder ein Spenderherz. Und ist heute fit wie nie. Von Franka Doliner

Sein Name war bereits durchgesickert, bevor der Rat der Stadt am Donnerstag (24.6.) seine Zustimmung gab. Marcus Polle wird neuer Chef des Dortmunder Klinikums. Ihn verbindet einiges mit der Stadt.

Die Delta-Variante des Coronavirus hat Dortmund erreicht. Noch gibt es aber nur einen nachgewiesenen Fall. Sind das wirklich alle? Und droht nun Anstieg der Fallzahlen? Dr. Bernhard Schaaf klärt auf. Von Bastian Pietsch

Hält die Corona-Pandemie die Dortmunder davon ab, Kinder zu bekommen? Nein, wie die aktuellen Geburtenzahlen aus dem Klinikum Dortmund zeigen. Dort beobachtet man eher das Gegenteil. Von Philipp Thießen

Kann Dortmund auf einen Rückgang der Infektionszahlen im Sommer hoffen? Möglicherweise, sagt ein Dortmunder Experte. Aber nicht unbedingt wegen eines „Sommereffekts“. Von Bastian Pietsch

Am Montag gab es den bisher jüngsten Corona-Todesfall in Dortmund. Obwohl der Altersschnitt auf den Intensivstationen gesunken ist, sind solche Fälle selten, wie ein Arzt im Video-Interview erklärt. Von Bastian Pietsch

Am Montag ist in Dortmund ein 34-jähriger Covid-Patient gestorben. Die Besonderheiten junger Infizierter erklärt der Intensivmediziner Dr. Bernhard Schaaf. Und er hat einen dringenden Apell. Von Bastian Pietsch

Intensivpfleger und -pflegerinnen stehen gerade auch wegen des Coronavirus unter Druck. Ein Dortmunder hat nun auch noch privat zur Genesung einer schwer kranken Person beigetragen.

Die Inzidenz liegt jenseits der 100 und Dortmund meldet einen traurigen Stichtag bei den Sterbefällen. Dr. Bernhard Schaaf vom Klinikum denkt, dass sich die Lage noch verschärfen könnte. Von Bastian Pietsch

Ungewohntes Bild an der Beurhausstraße in der südlichen Innenstadt: Im Klinikum Dortmund hat es am Samstagmittag einen Polizei-Einsatz gegeben. Drei Streifenwagen waren mit Blaulicht vor Ort. Von Kevin Kindel

Die Impfungen der ältesten Dortmunder zeigen erste Erfolge: Das Klinikum Dortmund hat einen Schritt in Richtung Normalität unternommen. Doch man denkt schon an die nächste Corona-Welle. Von Kevin Kindel

Gefahr durch Astrazeneca? Ein Gerinnsel im Kopf, das zu Schäden führt? Ein Klinikdirektor aus Dortmund stellt klar: Das tritt häufiger durch Corona auf als durch die Impfung. Von Björn Althoff

Die Inzidenz steigt rasant an. Dennoch: Die Zahl der stationären Covid-Patienten hat sich in Dortmund seit Anfang März halbiert. Infektiologe Dr. Bernhard Schaaf vom Klinikum ordnet die Lage ein. Von Kevin Kindel

In einem emotionalen Video „aus dem Jahr 2022“ gibt das Team des Klinikums den Dortmundern neue Hoffnung. Es geht jedoch auch um die schwere Zeit, die es in der Pandemie durchmacht. Von Sophie Conrad

In den sozialen Medien wird gerade eine Sorge immer lauter: Hat die Impfung Auswirkungen auf eine potenzielle Schwangerschaft? Das Klinikum Dortmund klärt die Frage jetzt. Von Sophie Conrad

Sie sorgen dafür, dass Ärzte und Pfleger Leben retten können. Zwei Reinigungskräfte sprechen über die besonderen Herausforderungen ihrer Arbeit. Zu Beginn sei die Verunsicherung groß gewesen.

Am Anfang der Woche gab es einen regelrechten Ansturm auf die Dortmunder Unfallklinik. Zahlreiche Unfälle durch überfrierende Nässe mussten am Montag operiert werden.

Schlafentzug und schlechte Ernährung gehören noch zu den milderen Problemen, mit denen manche Dortmunder Kinder konfrontiert sind. Sie seien „viel stärker eingeschränkt als die meisten Erwachsenen“. Von Kevin Kindel

Nicht immer wird eine Infektion mit Corona auch bemerkt. Aufschluss über durchgemachte Infektionen geben Antikörper-Tests, die das Klinikum wieder kostenlos anbietet - gegen eine Gegenleistung. Von Beat Linde

Die City ist ohnehin schon ziemlich leer und jetzt kommt noch eine ausgeweitete Maskenpflicht oben drauf: Ist das sinnvoll? Darüber haben wir mit Dr. Bernhard Schaaf vom Klinikum gesprochen. Von Bastian Pietsch

Er wird nun wohl sein Leben lang Narben behalten: Ein junger Mann hat durch die Explosion illegaler Böller schwerste Verbrennungen erlitten. Das Klinikum Dortmund warnt eindringlich. Von Philipp Thießen

Per Hubschrauber wurden am Montag (21.12.) zwei Covid-19-Intensiv-Patienten aus dem Ausland ins Klinikum Dortmund geflogen. Grund: In ihrem Herkunftsland kam es zu Kapazitätsengpässen. Von Daniel Reiners

Es pocht, drückt oder sticht: Kopfschmerzen sind lästig – und können den Alltag zur Qual machen. Im Klinikum Dortmund gibt es jetzt eine spezielle Ambulanz, die den Ursachen auf den Grund geht. Von Sarah Bornemann

Jedes Jahr überraschen die BVB-Profis junge schwarzgelbe Anhänger in der Kinderklinik Dortmund. Wegen der Coronavirus-Pandemie nun aber anders als sonst. Von Marvin K. Hoffmann

Mit einem Video auf Instagram will das Klinikum Dortmund auf die Probleme der Kunst- und Kulturbranche aufmerksam machen. Kunst und Kultur seien sehr wichtig in solch anstrengenden Zeiten. Von Joshua Schmitz

Um schwerkranke Corona-Patienten therapieren zu können, sucht das Klinikum Dortmund nach ehemaligen Covid-19-Infizierten für eine Blutplasma-Spende. Doch es gibt bestimmte Voraussetzungen.

Die Blutvorräte des Klinikums werden in diesem Jahr doppelt belastet: In der Grippe-Saison ist das Blut in den Krankenhäusern eh schon knapp, nun kommt noch der Corona-Faktor dazu.