Königlicher Glanz auf dem roten Teppich in Bayreuth

Mit Fotostrecke

Bei Dauerregen und herbstlichen Temperaturen sind am Dienstag die Prominenten zum Auftakt der Bayreuther Festspiele gekommen. Neben Kanzlerin Angela Merkel wurde das schwedische Königspaar Carl Gustaf und Sylvia mit Spannung erwartet. Die große Frage: Was tragen sie in diesem Jahr?

BAYREUTH

25.07.2017, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Königlicher Glanz auf dem roten Teppich in Bayreuth

Nachdem König Carl Gustaf von Schweden und Königin Silvia von Schweden getrennt voneinander über den roten Teppich liefen, waren sie am Festspielhaus wieder vereint.

Mit königlichem Glanz sind am Dienstag die 106. Bayreuther Festspiele eröffnet worden. Königin Silvia von Schweden kam in einem langen, dunkelblauen und mit Pailletten besetzten Kleid. Die Ehefrau von Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer, Karin Seehofer, hielt ihr einen Regenschirm auf dem Weg über den roten Teppich.

Der Regierungschef selbst begleitete Schwedens König Carl Gustaf. Bundeskanzlerin Angela Merkel erschien in einem bronzefarbenen Ensemble aus langem Rock und Blazer samt passender Handtasche und schwarzem Schirm an der Seite ihres Mannes Joachim Sauer.

Schaulustige trotzen schlechtem Wetter

Zum Start der Festspiele stand Richard Wagners Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ in einer Neuinszenierung unter der Regie von Barrie Kosky auf dem Programm. Die musikalische Leitung hat Philippe Jordan. Mehrere Hundert Schaulustige ließen sich von dem schlechten Wetter nicht abschrecken.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Wagner-Festspiele: Auf dem roten Teppich

Bei Dauerregen und herbstlichen Temperaturen sind am Dienstag die Prominenten zum Auftakt der Bayreuther Festspiele gekommen. Neben Kanzlerin Angela Merkel wurde das schwedische Königspaar Carl Gustaf und Sylvia mit Spannung erwartet. Die große Frage: Was tragen sie in diesem Jahr?
26.07.2017
/
Mit einem Bayreuth-Regenschirm vor dem Regen geschützt wartete schon Stunden vor der Eröffnung eine Frau im Regen auf die Ankunft der Gäste. Die Richard-Wagner-Festspiele werden mit der Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" eröffnet.© Foto: dpa
Die Oberbürgermeisterin von Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe und Franz von Bayern kommen zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele.© Foto: dpa
Schauspielerin Michaela May und ihr Mann Bernd Schadewald machen sich nichts aus dem Regen und strahlen um die Wette.© Foto: dpa
Die ehemaligen Skirennfahrer Rosi Mittermaier und Christian Neureuther probieren sich ohne Regenschirm und freuen sich augenscheinlich auf die Premiere der "Meistersinger".© Foto: dpa
Ein Selfie bitte: Die ehemaligen Skirennfahrer Christian Neureuther (l), seine Frau Rosi Mittermaier (2.v.r), die Oberbürgermeisterin von Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe (Bayreuther Gemeinschaft, 2.v.l) und ihr Ehemann Thomas Erbe posieren.© Foto: dpa
Auch Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth und Bundestags-Fraktionschef Anton Hofreiter von den Grünen sind bestens gelaunt auf dem roten Teppich.© Foto: dpa
Lässig: Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihr Mann Joachim Sauer werden vor dem Festspielhaus von Bayreuths Oberbürgermeisterin empfangen.© Foto: dpa
Pünktlich, als es aufhört zu regnen, stehen Merkel und Sauer vor den Zuschauern am roten Teppich. Die Kanzlerin tiefenentspannt, ihr Mann noch nicht ganz.© Foto: dpa
König Gustaf von Schweden (r.) und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) schritten gemeinsam über den roten Teppich. Der schwedische König scheint wenig angetan zu sein von Seehofers Ausführungen.© Foto: dpa
König Silvia von Schweden steigt vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele aus ihrem Wagen. Auch ihr macht das Wetter nichts aus.© Foto: dpa
König Silvia von Schweden (2.v.r.) und die Frau von Bayerns Ministerpräsident Seehofer, Karin Seehofer (r.), folgen auf ihre Ehemänner.© Foto: dpa
Königin Silvia von Schweden (2.v.l), Karin Seehofer (3.v.l), die Frau des bayerischen Ministerpräsidenten, die Bürgermeisterin von Bayreuth Brigitte Merk-Erbe (2.v.r) und ihr Mann Thomas begrüßen sich.© Foto: dpa
Nachdem König Carl Gustaf von Schweden und Königin Silvia von Schweden getrennt voneinander über den roten Teppich liefen, waren sie am Festspielhaus wieder vereint.© Foto: dpa
Ein Gruppenbild darf natürlich nicht fehlen.© Foto: dpa
Auch der Adel ließ sich blicken: Gloria Prinzessin von Thurn und Taxis mischte sich unter die Gäste auf dem roten Teppich.© Foto: dpa
Die Treppen hat Bundeskanzlerin Angela Merkel schon mal überstanden. Sie und Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) stehen vor der Eröffnung der Bayreuther Festspiele auf dem Balkon des Festspielhauses.© Foto: dpa
Bundestagspräsident Norbert Lammert und seine Frau Gertrud kommen nach der großen Prominenz über den roten Teppich in Richtung Festspielhaus.© Foto: dpa
Schauspieler Udo Wachtveitl, "Tatort"-Kommissar aus München, zeigt, woher der Regen kommt. Er wird begleitet von Lila Schulz.© Foto: dpa
Die Schauspieler Ann-Kathrin Kramer und Harald Krassnitzer konnten den Regenschirm getrost zulassen und sich vor dem Festspielhaus präsentieren.© Foto: dpa
Der Schauspieler Günter Maria Halmer und seine Frau Claudia sind wiederum mit einem Schirm auf dem roten Teppich zugegen.© Foto: dpa
Der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber und seine Frau Karin kamen auch vorbei.© Foto: dpa
Und auch ein weiterer früherer Ministerpräsident Bayerns war zu Gast: Günther Beckstein mit seiner Frau Marga.© Foto: dpa
Schauspieler Michael Lerchenberg brauchte keinen Regenschirm. Er zog einfach direkt eine Regenjacke an.© Foto: dpa
Die bayerische Politikerfraktion gab sich die Klinke in die Hand: Der Innenminister Joachim Herrmann (CSU) und seine Frau Gerswid folgten.© Foto: dpa
Die bayerische Landtagspräsidentin Barbara Stamm (r.) und ihre Tochter Sissi.© Foto: dpa

Auf dem roten Teppich vor dem Festspielhaus jubelten sie unter anderem Schauspielern wie Harald Krassnitzer („Tatort“) und Ann-Kathrin Kramer („Die Nonne und der Kommissar“) sowie Ex-Skirennläuferin Rosi Mittermaier mit Ehemann Christian Neureuther zu. Adelige Akzente setzten auch Gloria Fürstin von Thurn und Taxis und aus dem Hause Wittelsbach Franz Herzog von Bayern.

Politiker lassen sich Festspiele nicht entgehen

Auch zahlreiche Politiker ließen sich wie jedes Jahr den Beginn der Festspielwochen nicht entgehen. Neben vielen Mitgliedern des bayerischen und des Bundeskabinetts kamen Bundestagspräsident Norbert Lammert und seine Stellvertreterin Claudia Roth von den Grünen.

Neben den „Meistersingern“ stehen in dieser Festspielsaison „Tristan und Isolde“, „Parsifal“ und der vierteilige „Ring des Nibelungen“ auf dem Spielplan. Das kulturelle Großereignis, das auch dieses Jahr von strengen Sicherheitsmaßnahmen begleitet wird, endet am 28. August.