„Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen: Originale Requisiten aus der Erfolgs-Serie

GoT-Ausstellung

Oberhausen. Es ist wohl nur etwas für eingefleischte Fans: An der Centro-Promenade in Oberhausen sind Requisiten aus dem Serien-Hit „Game of Thrones“ zu sehen – zu ziemlich hohen Preisen.

27.11.2018, 11:59 Uhr / Lesedauer: 2 min
„Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen: Originale Requisiten aus der Erfolgs-Serie

Die Schauspieler Isaac Hampstead-Wright (l., spielt Bran Stark) und Tom Wlaschiha (Jaqen H’ghar) bei der Eröffnung der „Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen. Ob einer von ihnen am Ende auf dem eisernen Thron landet? © Landsiedel

Ein seltsamer Duft liegt in der Luft. Was es mit diesem Geruchs-Erlebnis der Extraklasse auf sich hat? „Wir befinden uns in der Grotte des Drachen. Es soll modrig und nach verbranntem Fleisch riechen“, erklärt der Ordner den naserümpfenden Gästen in der „Game of Thrones“-Ausstellung am Centro in Oberhausen. Na danke auch!

Ein netter Einfall

Das olfaktorische Experiment geht zum Glück nicht auf, die Realität liegt irgendwo zwischen dem Duft von Rindenmulch, gepaart mit einem ordentlichen Schuss Kölnisch Wasser. Dennoch: Der Einfall ist ganz nett. Und eingefleischte „Game of Thrones“-Fans sind ja sowieso hart im Nehmen.

Jetzt lesen

Seit 2011 wird in der Fantasy-Mittelalter-Saga gekämpft, gefoltert und gemeuchelt, was das Zeug hält. Den Menschen gefällt’s: „Game of Thrones“ ist die erfolgreichste TV-Serie der Welt. Im April 2019 startet die achte und letzte Staffel auf Sky. Alle Welt rätselt, wer am Ende auf dem eisernen Thron Platz nimmt und als König über das Reich Westeros herrscht. Eine Antwort auf dieses derzeit wohl best gehütetste Geheimnis der TV-Industrie ist auch in Oberhausen nicht zu finden. Aber die Ausstellung verkürzt immerhin die Zeit bis zum Serien-Finale.

Opulente Optik

Die Detailverliebtheit und die opulente Optik der Filmsets von „Game of Thrones“ ist ein Hauptgrund für den immensen Erfolg der Serie. 15 Millionen Dollar sollen die Macher für die finale Staffel in die Hand genommen haben – pro Folge. Das merkt man auch den Kostümen und Requisiten an, die jetzt, nach Stationen in Barcelona und Paris, in Oberhausen gezeigt werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bilder der "Game of Thrones"-Ausstellung in Oberhausen

Bilder der "Game of Thrones"-Ausstellung in Oberhausen.
27.11.2018
/
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
Die Schauspieler Isaac Hampstead-Wright (l., spielt Bran Stark) und Tom Wlaschiha (Jaqen H’ghar) bei der Eröffnung der „Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
Die Schauspieler Isaac Hampstead-Wright (l., spielt Bran Stark) und Tom Wlaschiha (Jaqen H’ghar) bei der Eröffnung der „Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
Schauspieler Tom Wlaschiha spielt in Game of Thrones den gesichtslosen Assassinen Jaqen H'ghar.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
Die Schauspieler Isaac Hampstead-Wright (l., spielt Bran Stark) und Tom Wlaschiha (Jaqen H’ghar) bei der Eröffnung der „Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen.
Die Schauspieler Isaac Hampstead-Wright (l., spielt Bran Stark) und Tom Wlaschiha (Jaqen H’ghar) bei der Eröffnung der „Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen.
Die Schauspieler Isaac Hampstead-Wright (l., spielt Bran Stark) und Tom Wlaschiha (Jaqen H’ghar) bei der Eröffnung der „Game of Thrones“-Ausstellung in Oberhausen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
Schauspieler Tom Wlaschiha spielt in Game of Thrones den gesichtslosen Assassinen Jaqen H'ghar.
Schauspieler Tom Wlaschiha spielt in Game of Thrones den gesichtslosen Assassinen Jaqen H'ghar.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
An der Centro Promenade in Oberhausen sind bis zum 12. Februar 2019 Kostüme und Requisiten aus dem Serien-Hit "Game of Thrones" zu sehen.
Schlagworte Unterhaltung

Feine Stoffe mit schönen Mustern, ausladende Gewänder, verbeulte Rüstungen, glänzende Kronen und schillernde Schmiedekunst sind in angedeuteten Filmkulissen auf dem Rundgang zu sehen, der sich über 1000 Quadratmetern erstreckt. Dazu gibt es einige Selfie-Gelegenheiten, etwa mit dem Schwert von John Snow vor einem eisigen Hintergrund. Und hier und da eine kleine Prise Interaktivität, wenn man sein Gesicht im Tempel des vielgesichtigen Gottes per iPad als Totenmaske an die Wand werfen darf.

Informationen kosten extra

Das Ganze ist nett, für 20 bis 24 Euro aber auch happig. Viele Informationen zu den Kostümen erhält man im Gegenzug nicht. Dafür braucht es für sechs weitere Euro den Audioguide. Ansonsten hat man in einer guten Stunde wohl alles gesehen.

Am Ende kann man natürlich noch ein Profifoto von sich auf dem eisernen Thron schießen lassen. Für zwölf Euro. Was man wissen sollte, bevor man das Portemonnaie zückt: Zwei Ecken weiter steht noch ein zweiter eiserner Thron zur kostenfreien Nutzung für Schnappschüsse.

Den Hype ausnutzen

Das Ganze erweckt den Anschein, als wollten die Serienmacher den derzeitigen Hype nutzen und möglichst viel der hohen Produktionskosten wieder hereinholen. Denn Geld stinkt bekanntlich nicht. Ebenso wenig wie das verbrannte Fleisch in der Drachen-Gruft. Den Hardcore-Fans wird‘s freilich egal sein.

Promenade Centro Oberhausen: „Game of Thrones – The Touring Exhibition“, bis 12.2.19., Mo-Do 12-21 Uhr, Fr/Sa 11-22 Uhr, So 10-20 Uhr, Karten (festgelegte Einlasszeit!): Mo-Do 20 Euro, Fr-So 24 Euro, Audioguides 6 Euro, Katalog 15 Euro. Tickets unter: www.gameofthronesexhibition.de
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt