Krankenhäuser in Dortmund

Krankenhäuser in Dortmund

Ein Gebäude an der B1 sah in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (17.9.) ungewöhnlich anders aus: Es leuchtete plötzlich orange auf. Das ist der Grund dafür.

Auch am Donnerstag wurden eine zweistellige Zahl neuer positiver Corona-Testergebnisse von der Stadt Dortmund gemeldet. In Dortmunds Krankenhäusern liegen wieder mehr Covid-19-Patienten.

In Dortmund ist am Sonntag (13. September) ein positives Testergebnis auf das Coronavirus hinzugekommen. Der Fall steht in keinem bekannten Zusammenhang. Von Joshua Schmitz

In Dortmund sind am Samstag (12. September) 14 positive Testergebnisse auf das Coronavirus hinzugekommen. Darunter ist auch ein Reiserückkehrer. Von Wilco Ruhland

Die Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt. Am Freitag (11.9.) ist nur eine einstellige Anzahl an positiven Testergebnissen hinzugekommen. Eine Person ist auf die Intensivstation verlegt worden. Von Felix Guth

Die Stadt Dortmund vermeldet nur einen leichten Anstieg der positiven Tests auf das Coronavirus. Die Zahl der aktiven Fälle stagniert. Es gibt gute Nachrichten von den Intensivstationen. Von Felix Guth

Während am Mittwoch (9.9.) wieder eine zweistellige Zahl an positiven Corona-Tests in Dortmund vermeldet wurde, bleibt die Zahl der Corona-Patienten in den Kliniken niedrig. Von Wilco Ruhland

Krebs ist bei Männern und Frauen in Westfalen-Lippe nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen die häufigste Todesursache. Doch auch im Jahr 2019 wurde das Angebot zur Krebs-Früherkennung nur selten genutzt. Von Julien März

In Dortmund sind am Montag 15 positive Corona-Tests hinzugekommen. Einer Privatfeier von Schülern sind immer mehr Fälle zuzuordnen – die Feiernden gehen auf verschiedene Schulen. Von Nicola Schubert, Wilco Ruhland

Fachliche Kriterien und subjektive Patientenbewertungen: das waren die Grundlagen für eine neue Krankenhaus-Studie. In Hörde scheint beides gut miteinander vereinbar. Die Klinik freut‘s.

Das Klinikum Dortmund Mitte bietet ab Donnerstag (3.9.) eine spezielle Corona-Teststelle an, die Ergebnisse schnell und digital mitteilen soll. Allerdings kann sich nicht jeder testen lassen. Von Daniel Reiners

Das Besuchsverbot in den Dortmunder Kliniken gilt weiter. Die Leitungen der Kliniken und das Gesundheitsamt haben einvernehmlich entschieden, die geltende Regelung länger aufrechtzuerhalten.

Die Stadt Dortmund vermeldet am Mittwoch 13 Positiv-Tests auf das Coronavirus. Die Zahl der Patienten in Dortmunds Krankenhäusern ist derweil in dieser Woche weiter rückläufig. Von Wilco Ruhland

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus bleibt in Dortmunder weiterhin zweistellig. Reiserückkehrer spielen weiter eine Rolle im Infektionsgeschehen. Von Felix Guth

Die Hohe Straße war am Sonntag zeitweise gesperrt. Am späten Nachmittag landete eine Hubschrauber auf der Straße in der südlichen Dortmunder Innenstadt. Das war der Grund. Von Felix Guth

Der Dortmunder Rettungsdienst ist am Freitag (14.8.) einer Schwangeren zur Hilfe geeilt: Ein kleiner Junge hatte es ziemlich eilig. Für einen der Helfer war das nicht die erste Geburtshilfe.

Die einen freuen sich über die Hitze, bei anderen schlägt sie auf die Gesundheit: Einige Hitzepatienten mussten am Wochenende im Krankenhaus behandelt werden. Von Lena Heising

Die nächsten Tage in Dortmund werden heiß, heiß, heiß. Eine Dortmunder Ärztin verrät, wie man die Hitzewelle unbeschadet durchstehen kann.

Die Zahl der Corona-Testergebnisse steigt auch am Mittwoch (5.8.) weiter an. Ein Grund dafür ist ein Ausbruch in einem Dortmunder Krankenhaus.

Auch am Dienstag (4.8.) bleibt die Zahl der positiven Corona-Tests einstellig. Die geschätzte Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt zudem minimal.

Die Zahl der Neuinfizierten in Dortmund ist nach drei Tagen der Zweistelligkeit am Freitag wieder einstellig. Wieder sind Reiserückkehrer dabei. Aus den Kliniken gibt es gute Nachrichten.

Das St. Johannes-Hospital in Dortmund hat fünf Corona-Fälle in seinem Haus entdeckt. Für Kontaktpersonen bedeutet das Quarantäne. Von Gaby Kolle

Die Stadt Dortmund bestätigte am Samstag (25. Juli) neun weitere Corona-Infektionen. Dafür bessert sich die Lage bei den genesenen Patienten.

Das Klinikum Westfalen hat neue Geräte angeschafft, wodurch jetzt schneller auf das Coronavirus getestet werden kann. Das kommt Patienten und Mitarbeitern in zwei Krankenhäusern zu Gute.

Eine schwangere Frau zum Krankenhaus zu begleiten ist eigentlich Routine für die Feuerwehrleute der Wache in Mengede. Doch diesmal wollte das Baby nicht warten. Von Joshua Schmitz

Schluss, Aus, Ende: Dr. Dirk Eichelberg übergibt die Leitung der bekannten Dortmunder Hautarztpraxis, die vor 30 Jahren mit seiner Frau gegründet hatte. Sein Nachfolger kennt die Strukturen. Von Johannes Bauer

Während laut Corona-Schutzverordnung Besuche in Krankenhäusern grundsätzlich wieder erlaubt sind, bleiben diese in Dortmund weiterhin verboten. Es gibt allerdings Ausnahmen. Von Marius Paul

Einer Studie zufolge befindet sich das beste mittelgroße Krankenhaus Deutschlands in Dortmund. Knapp 2000 Häuser wurden analysiert. Für die Klinik ist es nicht die einzige Auszeichnung. Von Marius Paul

Trotz Besuchsverbot schlich sich eine Familie am Sonntagmorgen ins Dortmunder St.-Johannes-Hospital. Die gefiederten Besucher waren offenbar auf der Suche nach ihrem alten Zuhause.

Das Klinikum Dortmund hat eine eigene App speziell mit Themen zu Corona veröffentlicht – kostenlos und ohne Werbung. Bei der App geht's keinesfalls um das Nachverfolgen von Infektionsketten.

Besuche im Seniorenheim sind demnächst eingeschränkt möglich. Krankenhaus-Patienten müssen jedoch auch weiterhin auf Besuch verzichten. Das Besuchsverbot gilt auch am Muttertag. Von Marie Ahlers

Die Mundschutzpflicht gilt im Krankenhaus ab sofort auch für Patienten. Das Klinikum Dortmund hat Details zu neuen Regeln und einer weiteren wichtigen Neuerung in Sachen Corona mitgeteilt. Von Felix Guth

Schutzausrüstung ist derzeit Mangelware. Sie wird besonders in Krankenhäusern zur Mangelwaren – auch im Klinikum Dortmund. Die Dortmunder Stadtwerke können helfen.

Im Klinikum Dortmund herrscht Hochbetrieb. Bis zu 700 Corona-Abstriche des tödlichen Virus‘ werden dort jeden Tag untersucht. Doch die Laborassistenten im Klinikum haben trotzdem keine Angst. Von Robin Albers

Kontaktverbot und Quarantäne: Viele Menschen fühlen sich einsam. Die LWL-Klinik Dortmund bietet ab Montag (6.4.) Hilfe an, wenn Sorgen und Nöte in der Coronakrise zu groß werden.

Das Klinikum Dortmund hat ein ganz besonderes Rezept zusammengestellt, um Dortmunder vor Hamsterkäufen, Fake News und Panik am Wochenende zu schützen. Das steckt hinter dem Internet-Lacher.

Die Vorarbeiten für den Bau des neuen Nordflügels am Katholischen Krankenhaus Dortmund-West sind weit fortgeschritten. Das wirkt sich jetzt auf den Verkehr in Kirchlinde aus. Von Holger Bergmann

Die Zahl der positiven Testergebnisse auf das Coronavirus steigt in Dortmund weiter. Am Freitagnachmittag (3.4.) vermeldet das Gesundheitsamt insgesamt 380 Fälle in Dortmund. Von Felix Guth

Atemschutzmasken und Schutzkleidung sind derzeit Mangelware. Der Anlagenbauer ThyssenKrupp Industrial Solutions will nun medizinischen Einrichtungen helfen. Von Susanne Riese

Ein neues Corona-Behandlungszentrum hat am Wochenende die Arbeit aufgenommen – mit einer zweiten Teststelle für Dortmund. Außerdem: Ardey-Quelle feiert den Tag des Wassers.

Ungewohnter Anblick auf dem Spielplatz der Kinderklinik in Dortmund: Dort steht seit wenigen Tagen ein Zelt. Hat es etwas mit dem Coronavirus zu tun? Wir haben nachgefragt. Von Gaby Kolle

Die Johanniter-Klinik am Rombergpark in Dortmund reagiert verstärkt auf das Coronavirus. Zwei Bereiche sind nun strikt voneinander getrennt, um der Ausbreitung der Pandemie entgegenzuwirken.

Das St.-Johannes-Hospital in Dortmund reagiert auf die aktuelle Situation und verschiebt erste planbare Behandlungen. Das dient vor allem dem Schutz von Risikogruppen. Von Marius Paul