Kreisliga A Iserlohn: SC 1912 Hennen II – SpVgg Nachrodt, 3:1 (1:0)

SC Hennen II beendet Sieglos-Serie

Das Auswärtsspiel brachte für die SpVgg Nachrodt keinen einzigen Punkt – die Zweitvertretung des SC 1912 Hennen gewann die Partie mit 3:1. Auf dem Papier ging der SC Hennen II als Favorit ins Spiel gegen Nachrodt – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war.

Kreisliga A Iserlohn

10.11.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Christopher Selle mit seinem Treffer für eine frühe Führung des SC 1912 Hennen II (3.). Die Pausenführung des Heimteams fiel knapp aus. In der 63. Minute wechselte der SC Hennen II Johannes van der Veen für Yannick Stricker ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Der SC 1912 Hennen II nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Karsten Schebesta für Fabian Ketzer vom Platz ging. Mit dem Tor zum 2:0 steuerte Selle bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (78.). Für das 1:2 der SpVgg Nachrodt zeichnete Ilkay Öner verantwortlich (79.). Janis Pienkoß schoss die Kugel zum 3:1 für den SC Hennen II über die Linie (83.). In den 90 Minuten war der SC 1912 Hennen II im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Nachrodt und fuhr somit einen 3:1-Sieg ein.

Die drei Punkte brachten für den SC Hennen II keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition. Der SC 1912 Hennen II bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte der SC Hennen II endlich wieder einmal drei Punkte.

62 Tore kassierte die SpVgg Nachrodt bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisliga A Iserlohn. Die Gäste holten auswärts bisher nur vier Zähler. In der Defensivabteilung von Nachrodt knirscht es gewaltig, weshalb die SpVgg Nachrodt weiter im Schlamassel steckt. Mit erst 19 erzielten Toren hat Nachrodt im Angriff Nachholbedarf. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur einem Sieg und zwei Unentschieden sind die Aussichten der SpVgg Nachrodt alles andere als positiv. Seit sieben Spielen wartet Nachrodt schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Der SC 1912 Hennen II tritt am kommenden Sonntag bei der Reserve der SG Hemer an, die SpVgg Nachrodt empfängt am selben Tag den BSV Lendringsen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt