Kreisliga A Iserlohn: SF Sümmern – DJK SG Bösperde, 4:2 (0:1)

Grigorev bestraft Bösperde in der Schlussphase

Das Auswärtsspiel brachte für die DJK SG Bösperde keinen einzigen Punkt – die SF Sümmern gewannen die Partie mit 4:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Sümmern die Nase vorn.

Kreisliga A Iserlohn

06.10.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bösperde erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Niklas Terbrüggen traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Der Gast hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Die SFS stellten in der Pause personell um: Markus Jochem ersetzte Nicolai Moritz Funke eins zu eins. Jendrik Engelmann stellte die Weichen für das Heimteam auf Sieg, als er in Minute 58 mit dem 1:1 zur Stelle war. Dominic Fromm versenkte die Kugel zum 2:1 (63.). In der 67. Minute wechselte die DJK B Thomas Wiebe für Manuel Kandulski ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Die SF Sümmern tauschten zwei etatmäßige Verteidiger: Andreas Grigorev ersetzte Cedric Wenderoth (72.). Rene Pascal Petti witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:2 für die DJK SG Bösperde ein (77.). Grigorev brachte den Ball zum 3:2 zugunsten von Sümmern über die Linie (88.). Die SFS bauten die Führung in der Nachspielzeit aus, als Dieter Hill in der 94. Minute traf. Als der Unparteiische Jörn Hesse (Hemer) die Partie abpfiff, reklamierten die SF Sümmern schließlich einen 4:2-Heimsieg für sich.

Durch die drei Punkte verbesserte sich Sümmern im Tableau auf die neunte Position.

Bösperde muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,86 Gegentreffer pro Spiel. Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen die SFS – die DJK SG Bösperde bleibt weiter unten drin. Die formschwache Abwehr, die bis dato 27 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Bösperde in dieser Saison. Die DJK B rutschte weiter ab und bleibt auch im vierten Spiel in Folge ohne Dreier.

Die DJK SG Bösperde musste sich nun schon viermal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Bösperde insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die SF Sümmern verbuchten insgesamt zwei Siege, drei Remis und zwei Niederlagen. Am kommenden Sonntag trifft Sümmern auf den VfL Platte-Heide, die DJK B spielt am selben Tag gegen die Zweitvertretung der BSV Menden.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte: