Kreisliga A Iserlohn: SG Hemer – SC 1912 Hennen II, 3:3 (0:2)

Last-Minute-Tor von Schmöle rettet SG Hemer

Im Spiel der SG Hemer gegen die Reserve des SC 1912 Hennen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Über das Remis konnte sich der SC Hennen II entschieden mehr freuen als der vermeintliche Favorit SG Hemer.

Kreisliga A Iserlohn

30.11.2019, 19:25 Uhr / Lesedauer: 2 min

Für das 1:0 und 2:0 war Jan-Hendrik Bergmann verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (6./44.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Noah Odenhausen kam für Florian Ranke in der zweiten Halbzeit auf den Platz (46.). Damit wechselte Ramazan Ceylan zwei für die gleiche Position nominierte Spieler. In der 57. Minute brachte Marc Andre Roszak den Ball im Netz des SC 1912 Hennen II unter. In der 60. Minute stellte Kevin Lehmann um und schickte in einem Doppelwechsel Timo De Vries und Christopher Selle für Tobias Pienkoß und Yannick Stricker auf den Rasen. Der SC Hennen II tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Fabian Ketzer ersetzte Gianluca Schink (70.). Mit dem Tor zum 3:1 steuerte Bergmann bereits seinen dritten Treffer an diesem Tag bei (75.). Das 2:3 der SG Hemer stellte Aliriza Dervisoski sicher (84.). Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Paul-Johan Schmöle mit seinem Treffer aus der 86. Minute verantwortlich. Mit dem Schlusspfiff beendete Referee Kerim Karaaslan (Iserlohn) den schwachen zweiten Durchgang des SC 1912 Hennen II, in dem die SG Hemer sich ein Unentschieden erkämpft hatte.

Sicherlich ist das Ergebnis für die SG Hemer nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den dritten Rang. Der Gastgeber weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor. Die SG Hemer blieb auch im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von vier Siegen nicht aus.

Der SC Hennen II holte auswärts bisher nur acht Zähler. Durch den Teilerfolg verbesserten sich die Gäste im Klassement auf Platz zehn. Fünf Siege, zwei Remis und sieben Niederlagen hat der SC 1912 Hennen II derzeit auf dem Konto. Der SC Hennen II ist seit drei Spielen unbezwungen.

Vor heimischem Publikum trifft die SG Hemer am nächsten Sonntag auf den SV Oesbern, während der SC 1912 Hennen II am selben Tag den SV Deilinghofen-Sundwig 87 in Empfang nimmt.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben