Kreisliga A Iserlohn: SV Oesbern – ASSV Letmathe II, 3:0 (2:0)

Für Letmathe II geht's nach unten

Nach der Auswärtspartie gegen Oesbern stand die Reserve des ASSV Letmathe mit leeren Händen da. Der SVÖ gewann 3:0. Der SV Oesbern ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Letmathe II einen klaren Erfolg.

Kreisliga A Iserlohn

03.11.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Yannik Hacheney brachte Oesbern in der zwölften Spielminute in Führung. Kevin Mahmoud beförderte das Leder zum 2:0 des Heimteams über die Linie (22.). Mit der Führung für den SVÖ ging es in die Kabine. In Durchgang zwei lief Jan Frederic Höver anstelle von Niklas Beck für den ASSV Letmathe II auf. Der SV Oesbern stellte in der 60. Minute personell um: Timo Sodenkamp ersetzte Louis Bongard und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Oesbern tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Joscha Niehoff ersetzte Philipp Hagenhoff (73.). Kurz vor Schluss traf Sodenkamp für den SVÖ (91.). Am Schluss schlug der SV Oesbern Letmathe II vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Mit fünf Siegen und fünf Niederlagen weist Oesbern eine ausgeglichene Bilanz vor. Folgerichtig steht der SVÖ im Mittelfeld der Tabelle.

Der ASSV Letmathe II holte auswärts bisher nur zwei Zähler. Zwei Siege, vier Remis und fünf Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto. Vom Glück verfolgt war Letmathe II in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Der SV Oesbern setzte sich mit diesem Sieg vom ASSV Letmathe II ab und nimmt nun mit 16 Punkten den achten Rang ein, während Letmathe II weiterhin zehn Zähler auf dem Konto hat und den 13. Tabellenplatz einnimmt.

Nächster Prüfstein für Oesbern ist auf gegnerischer Anlage der SV Deilinghofen-Sundwig 87 (Sonntag, 14:45 Uhr). Der ASSV Letmathe II misst sich am gleichen Tag mit dem VTS Iserlohn.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben