Kreisliga A Iserlohn: VfL Platte-Heide – SG Hemer II, 10:3 (4:2)

Platte-Heide macht es zweistellig

Auch wenn die Verhältnisse vor dem Spiel klar waren, überraschte das deutliche Ergebnis. Am Ende hatte der VfL Platte-Heide die Zweitvertretung der SG Hemer mit 10:3 überrannt. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Platte-Heide enttäuschte die Erwartungen nicht.

Kreisliga A Iserlohn

28.10.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Dogan Okumak mit seinem Treffer für eine frühe Führung von Hemer II (4.). Lange währte die Freude der Gäste nicht, denn schon in der sechsten Minute schoss Matthias Lage den Ausgleichstreffer für den VfL Platte-Heide. Der Treffer zum 2:1 sicherte der SG Hemer II nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Okumak in diesem Spiel (11.). Die passende Antwort hatte Patrick Smelich parat, als er in der 14. Minute zum Ausgleich traf. Bartosz Saatz trug sich in der 20. Spielminute in die Torschützenliste ein. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Lage seinen zweiten Treffer nachlegte (42.). Nach der Pause ging das Spiel ohne Jona Leiber weiter, dafür stand nun Daniel Fuchs bei Hemer II auf dem Feld. Platte-Heide baute die Führung aus, indem Lage zwei Treffer nachlegte (49./62.). Die SG Hemer II stellte in der 52. Minute personell um: Lino Moffa ersetzte Niklas Wiemann und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der VfL Platte-Heide nahm in der 57. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Robert Hauf für Darius Smelich vom Platz ging. Darius Smelich zeichnete mit seinem Treffer aus der 64. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg der Gastgeber aufkamen. Okumak war zur Stelle und markierte das 3:7 von Hemer II (69.). Den Vorsprung von Platte-Heide ließ Patrick Smelich in der 75. Minute anwachsen. Nico Hülsmeyer gelang ein Doppelpack (89./90.), mit dem er das Ergebnis auf 10:3 hochschraubte. Schließlich schlug der VfL Platte-Heide vor heimischer Kulisse die SG Hemer II im zehnten Saisonspiel souverän.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen Hemer II festigte Platte-Heide den fünften Tabellenplatz. Die Offensive des VfL Platte-Heide in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch die SG Hemer II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 39-mal schlugen die Angreifer von Platte-Heide in dieser Spielzeit zu. Fünf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat der VfL Platte-Heide derzeit auf dem Konto. Platte-Heide erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Wann findet Hemer II die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den VfL Platte-Heide setzte es eine neuerliche Pleite, womit die SG Hemer II im Klassement weiter abrutschte. Die SG Hemer II musste schon 36 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Die schmerzliche Phase von Hemer II dauert an. Bereits zum dritten Mal in Folge verließ man am Sonntag das Feld als Verlierer.

Als Nächstes steht für Platte-Heide eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen die SG Hemer. Die SG Hemer II empfängt – ebenfalls am Sonntag – die SF Sümmern.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte: