Kreisliga A1 Dortmund: SC Osmanlispor Dortmund – SV Westfalia Huckarde (Sonntag, 15:00 Uhr)

Heimstärke gegen Auswärtsfluch

Die Westfalia Huckarde will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei Osmanlispor Dortmund punkten. Zuletzt musste sich der SCOD geschlagen geben, als man gegen die Sportfreunde Sölderholz 1893 die fünfte Saisonniederlage kassierte. Letzte Woche gewann der SV Westfalia Huckarde gegen den TSC Eintracht Dortmund mit 1:0. Damit liegt der SVW mit zwölf Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle.

Kreisliga A1 Dortmund

27.09.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gegen die abschlussstarke Offensive des SC Osmanlispor Dortmund ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. Mit sechs gesammelten Zählern hat der Gastgeber den 15. Platz im Klassement inne. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem von Osmanlispor Dortmund zu sein, wie die Kartenbilanz (21-2-2) der vorangegangenen Spiele zeigt. In der Verteidigung des SCOD stimmt es ganz und gar nicht: 29 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Insbesondere an vorderster Front kommen die Gäste nicht zur Entfaltung, sodass nur 13 erzielte Treffer auf das Konto der Westfalia Huckarde gehen. Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SV Westfalia Huckarde.

Trumpft der SC Osmanlispor Dortmund auch diesmal wieder mit Heimstärke (2-0-1) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall der Westfalia Huckarde (1-0-2) eingeräumt. Gegen den SVW rechnet sich Osmanlispor Dortmund insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der SV Westfalia Huckarde leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt