Kreisliga A1 Dortmund: TSC Eintracht Dortmund – VfB Westhofen 1919 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bei TSC Eintracht hängen die Trauben hoch

Der TSC Eintracht Dortmund will im Spiel gegen Westhofen nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich der TSC Eintracht kürzlich gegen den SV Arminia Marten 08 zufriedengeben. Der VfB Westhofen 1919 musste sich am letzten Spieltag gegen den SuS Oespel Kley 08 mit 0:1 geschlagen geben.

Kreisliga A1 Dortmund

11.10.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TSC Eintracht Dortmund sind fünf Punkte aus vier Spielen. Die Heimmannschaft rangiert mit 13 Zählern auf dem siebten Platz des Tableaus. Der TSC Eintracht verbuchte drei Siege, vier Unentschieden und zwei Niederlagen auf der Habenseite. Der letzte Dreier liegt für den TSC Eintracht Dortmund bereits drei Spiele zurück.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst drei Punkte holte der VfB Westhofen. Zu mehr als Platz 14 reicht die Bilanz des Gasts derzeit nicht. Nach neun absolvierten Begegnungen stehen für Westhofen zwei Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen auf dem Konto.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des VfB Westhofen 1919 sein: Der TSC Eintracht versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Eine lasche Gangart konnte man Westhofen in der bisherigen Saison nicht attestieren. 23 Gelbe Karten belegen, dass der VfB Westhofen 1919 nicht gerade zimperlich zur Tat schritt.

Gegen den TSC Eintracht Dortmund rechnet sich der VfB Westhofen insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der TSC Eintracht leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt