Kreisliga A1 Dortmund: TuS Holzen-Sommerberg – Rot - Weiß Barop 1896, 5:0 (1:0)

TuS H.-Sommerberg beendet Sieglos-Serie

Der Rot - Weiß Barop 1896 blieb gegen den TuS Holzen-Sommerberg chancenlos und kassierte eine herbe 0:5-Klatsche. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der TuS H.-Sommerberg als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Kreisliga A1 Dortmund

22.09.2019, 17:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ehe der Unparteiische Karim Ben Achour (Dortmund) die Akteure zur Pause bat, erzielte Dustin Pfeiffer aufseiten der Heimmannschaft das 1:0 (40.). Ein Tor auf Seiten des TuS HoSo machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. In der Halbzeit nahm der RW Barop gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Mirko Hammad Bui und Julian Hövel für Junior Kingsley Ndubueze und Julien Armbruster auf dem Platz. In Durchgang zwei lief Joshua Hendrik Wloch anstelle von Jonas Andreas für den TuS Holzen-Sommerberg auf. Der TuS H.-Sommerberg baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Maurice Pascal Klettke beförderte den Ball in der 49. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des TuS HoSo auf 2:0. Florian Kaiser erhöhte vom Elfmeterpunkt für den TuS Holzen-Sommerberg auf 3:0 (52.). Mit dem 4:0 von Pfeiffer für den TuS H.-Sommerberg war das Spiel eigentlich schon entschieden (59.). Der RWB stellte in der 60. Minute personell um: Luka Karafezis ersetzte Julian Leon Risse und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Der TuS HoSo tauschte zwei etatmäßige Verteidiger: Marco Philipp Mrozek ersetzte Kaiser (63.). Peter Kleinschmidt zeichnete mit seinem Treffer aus der 76. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg des TuS Holzen-Sommerberg aufkamen. Mit dem Schlusspfiff durch Karim Ben Achour (Dortmund) gewann der TuS H.-Sommerberg gegen den Rot - Weiß Barop 1896.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den TuS HoSo, sodass man lediglich vier Punkte holte.

Der RW Barop holte auswärts bisher nur einen Zähler. Im Sturm des Gasts stimmt es ganz und gar nicht: Neun Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der RWB die dritte Pleite am Stück.

Mit diesem Sieg zog der TuS Holzen-Sommerberg am Rot - Weiß Barop 1896 vorbei auf Platz zehn. Der RW Barop fiel auf die zwölfte Tabellenposition. Mit nun schon vier Niederlagen, aber nur zwei Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten des RWB alles andere als positiv. Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat der TuS H.-Sommerberg derzeit auf dem Konto. Nächster Prüfstein für den TuS HoSo ist auf gegnerischer Anlage der FC Hellweg Lütgendortmund (Sonntag, 14:00 Uhr). Der Rot - Weiß Barop 1896 misst sich am gleichen Tag mit dem TuS Rahm 1916/60.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt