Kreisliga A1 Dortmund: TuS Holzen-Sommerberg – VFR Kirchlinde 1919 (Sonntag, 15:00 Uhr)

VFR Kirchlinde will Serie ausbauen

Der VFR Kirchlinde 1919 will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge beim TuS Holzen-Sommerberg punkten. Holzen kam zuletzt gegen den TuS Rahm 1916/60 zu einem 3:3-Unentschieden. Der VFR Kirchlinde gewann das letzte Spiel gegen den VfB Westhofen 1919 mit 3:1 und belegt mit 18 Punkten den 13. Tabellenplatz. Das Hinspiel hatte der VFR Kirchlinde 1919 vor eigenem Publikum mit 5:1 für sich entschieden.

Kreisliga A1 Dortmund

28.02.2020, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer den TuS Holzen-Sommerberg als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 42 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Zuletzt machte Holzen etwas Boden gut. Zwei Siege und zwei Unentschieden schaffte die Mannschaft von Trainer Arne Werner in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss der Gastgeber diesen Trend fortsetzen.

Auswärts verbuchte der VFR Kirchlinde bislang erst acht Punkte. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem der Elf von Trainer Markus Ottenberg zu sein, wie die Kartenbilanz (47-1-4) der vorangegangenen Spiele zeigt. Zuletzt lief es recht ordentlich für den Gast – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Vor allem die Offensivabteilung des TuS Holzen-Sommerberg muss der VFR Kirchlinde 1919 in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben