Kreisliga A1 Dortmund: TuS Rahm 1916/60 – SC Osmanlispor Dortmund, 5:0 (1:0)

Abwärtstrend bei SC Osmanlispor

Der TuS Rahm 1916/60 fertigte den SC Osmanlispor Dortmund am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Damit wurde der TuS Rahm der Favoritenrolle vollends gerecht.

Kreisliga A1 Dortmund

03.11.2019, 17:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach nur 29 Minuten verließ Kerem Yisilirmak vom SC Osmanlispor das Feld, Davut Kuz kam in die Partie. In der 37. Minute wechselten die Gäste Rene Ackermann für Bircihan Ceylan ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Haris Balihadzic stellte die Weichen für Rahm auf Sieg, als er in Minute 39 mit dem 1:0 zur Stelle war. Zur Pause wusste das Heimteam eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Osmanlispor nahm in der 56. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Kamil Cihan für Ahmet Kucukcici vom Platz ging. Andy Schnellenberg versenkte die Kugel zum 2:0 für den TuS Rahm 1916/60 (67.) In der 69. Minute legte Nadir Özcan zum 3:0 zugunsten des TuS Rahm nach. Schnellenberg zeichnete mit seinem Treffer aus der 74. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg von Rahm aufkamen. Kevin Becker besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den TuS Rahm 1916/60 (84.). Am Ende kam der TuS Rahm gegen den SC Osmanlispor Dortmund zu einem verdienten Sieg.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – Rahm ist weiter auf Kurs. Der TuS Rahm 1916/60 präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 46 geschossene Treffer gehen auf das Konto des TuS Rahm. Mit dem Sieg knüpfte der TuS Rahm 1916/60 an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert Rahm neun Siege und ein Remis für sich, während es nur drei Niederlagen setzte.

Die Abstiegssorgen von Osmanlispor sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Insbesondere an vorderster Front liegt beim SC Osmanlispor Dortmund das Problem. Erst 22 Treffer markierte der SC Osmanlispor – kein Team der Kreisliga A1 Dortmund ist schlechter. In dieser Saison sammelte der SC Osmanlispor bisher drei Siege und kassierte acht Niederlagen. Osmanlispor ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Am nächsten Sonntag reist der TuS Rahm zum SV Westfalia Huckarde, zeitgleich empfängt der SC Osmanlispor Dortmund den VFR Kirchlinde 1919.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt