Kreisliga A1 Dortmund: VFR Kirchlinde 1919 – Rot - Weiß Barop 1896 (Sonntag, 15:00 Uhr)

Bricht RW Barop den Bann?

Der RW Barop will beim VFR Kirchlinde die schwarze Serie von vier Niederlagen beenden. Hinter dem VFR liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den FC Hellweg Lütgendortmund verbuchte man einen 7:1-Erfolg. Am letzten Spieltag nahm der RWB gegen den TuS Rahm 1916/60 die fünfte Niederlage in dieser Spielzeit hin.

Kreisliga A1 Dortmund

04.10.2019, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die formschwache Abwehr, die bis dato 30 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des VFR Kirchlinde 1919 in dieser Saison.

Bei einem Ertrag von bisher erst einem Zähler ist die Auswärtsbilanz des Rot - Weiß Barop 1896 verbesserungswürdig. Insbesondere an vorderster Front liegt bei den Gästen das Problem. Erst elf Treffer markierte der RW Barop – kein Team der Kreisliga A1 Dortmund ist schlechter.

Vor allem die Offensivabteilung des VFR Kirchlinde muss der RWB in den Griff kriegen. Im Schnitt trifft der Gegner mehr als zweimal pro Spiel. Beide Teams stehen mit sieben Punkten da. Aufgrund der Kartenbilanz beider Teams ist ein kampfbetontes Spiel zu erwarten, bei dem die Schiedsrichter alle Hände voll zu tun haben werden. Die Bilanz des VFR nach acht Begegnungen setzt sich aus zwei Erfolgen, einem Remis und fünf Pleiten zusammen. Der Rot - Weiß Barop 1896 wie auch der VFR Kirchlinde 1919 haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Lesen Sie jetzt